RE: Seilwinde - erfolgreich geschafft :-)

#31 von Ludger , 12.07.2012 08:44

Zitat von Batman im Beitrag #30
Wenn uns unsere Winde wider Erwarten nach der Garantiezeit abraucht, sind wir immernoch preiswerter dran, einfach eine neue zu kaufen.



Hallo Andreas

Das möchte ich keinem wünschen! Aber wenn sie abraucht, dann sicher zu einem Zeitpunkt, wenn Du sie dringend brauchst.

Und dann hast Du zwei Probleme. Du hängst fest UND hast eine kaputte Winde

Aber bei der Geländegängigkeit unserer Fahrzeuge wirst Du sie vermutlich nie brauchen.

schönen Tag noch

Ludger, der nicht weiß, ob seine Kymco-Winde besser ist...


Ludger  
Ludger

Beiträge: 189
Punkte: 139
Registriert am: 30.01.2012


RE: Seilwinde - erfolgreich geschafft :-)

#32 von Martin_500irs , 12.07.2012 21:47

Hallo Andreas
habe heute die Ersatzlieferung erhalten,vermutlich ist die batterie nicht ganz OK, denn das Relais schaltet nicht konstant ein sondern flattert.
was will man auch fürn 20ziger verlangen, zurückschicken werde ich das teil nicht, das bekomme ich wohl hin.
Schön , dass bei Dir alles auf Anhieb geklappt hat. Die Winden so meine ich sind schon Robust, meine war schön öfters im Wasser, aber keine mucken. die zusätzliche fernbedienung schein nur eine sehr fragwürdige Qualität zu besitzen aber wie gesagt was verlangt man heute fürn 20ziger.
Ich habe selbst mit Antriebstechnik im Maschinenbau zu tun und weis daher, was es mit der Qualitätsauswahl von Bauteilen in der Elektronik auf sich hat. Wenn man billig will, bekommt man billig nur dann sollte man sich nicht über Qualitätsprobleme wundern.
was solls viel gefasel bringt nix
Viel Spaß mit Deinem Teil und bis demnächst mal, vielleicht trifft man sich ja auch mal im Mammutpark.
wollte immer schon mal mit nem UTV mitfahren

Gruß
Martin


 
Martin_500irs

Beiträge: 331
Punkte: 99
Registriert am: 30.12.2011


RE: Seilwinde - erfolgreich geschafft :-)

#33 von Batman , 13.07.2012 00:36

Lieber Martin,
Ich freue mich sehr darauf, Dich im August im Mammutpark zu treffen! Und im UXV darfst Du dann natürlich nicht nur mitfahren, Du darfst es herzlich gerne auch selber fahren! (nur nicht durch tiefe Modderlöcher, die sind nur auf Trophy's erlaubt )
Im Mammutpark gibt es ja eine sogenannte "Seilwindenstrecke". Da können wir unsere Teile dann testen. Ich glaube allerdings, daß das UXV an den meisten Stellen auch ohne Seilwinde durchkommen wird, wir werden sehen . Das sind jedenfalls die Dinge, auf die ich mich im August freue. Extreme Steigungen, Löcher usw.
Der Countdown läuft,
herzlicher Gruß,
Andreas


------------------------
Hinterm Horizont geht's weiter, und da fahren wir auch noch hin!


 
Batman

Beiträge: 1.953
Punkte: 1.007
Registriert am: 31.07.2011


RE: Seilwinde - erfolgreich geschafft :-)

#34 von Martin_500irs , 13.07.2012 19:34

Hallo Andreas
dann hoffen wir, dass alles so klappt wie wir und das denken
dann kann's nur gut werden.
ich freu mich schon drauf,
bis dann..
übrigens heize ich auch nicht unbedingt im Modder
am Besten trocken, sandig, schotter
mein Bengel saut sie immer ein und der Alte macht dann sauber
naja vielleicht bin ich auch zu pingelig, da mach ich lieber selber saube

Schöne Grüße
Martin


 
Martin_500irs

Beiträge: 331
Punkte: 99
Registriert am: 30.12.2011


Seilwinde - Abschlußbericht

#35 von Batman , 16.07.2012 02:18

Hallo alle zusammen,
Entschuldigung für den verspäteten Abschlußbericht, vor meiner Abreise nach Marrakech zum Rest der Familie, die schon vorgeflogen war, hatte ich noch viel zu erledigen. Hätte ich bloß mein UXV dabei, dann wäre es der perfekte Urlaub .
So, nun zum Abschluß des Seilwindeneinbaus. Alles wesentliche hatte ich ja schon berichtet, nur die Bilder fehlten noch.
Den Beginn der Verkabelung hatte ich auch schon gezeigt, hier nun alle Verkabelungen und Komponenten. Ich habe mich bemüht, alles an möglichst geschützten, aber gut zugänglichen Stellen hinter dem Armaturenbrett und unter der Fronthaube anzubringen. Der rote Pfeil in der Bildmitte zeigt auf den zentralen Kontrollkasten, der die Winde schaltet. Hier laufen die dicken Kabel von/zu Batterie und Winde zusammen. Der grüne Pfeil links zeigt auf die Anschlußbuchse für die Kabelfernbedienung (so selten, wie man die evtl. braucht, wollte ich kein Loch dafür ins Armaturenbrett bohren). Der blaue Pfeil rechts zeigt auf das Kontrollkästchen für die Funkfernbedienung. Das dünne, herunterhängende grüne Kabel ist die Antenne. Die Masse für das Funkkästchen habe ich von der darüberliegenden Schraube für die "Kofferaumwanne" genommen. Alle Teile habe ich mit stabilen Kabelbindern montiert, um keine Löcher in den Rahmen oder so bohren zu müssen:
[widget=195]
Alle Kabel ebenfalls so fixiert, daß nichts herumfliegt:
[widget=196]
Und so sehen Kabel- und Funkfernbedienung aus. Der Schalter der Kabelbedienung hat auch alles, was man für eine Lenkermontage am ATV braucht serienmäßig mit dran(die Teile habe ich dann abgeschraubt):
[widget=197]
Hier nochmal der fertige Einbau incl. Batteriefachdeckel und "Kofferaumwanne":
[widget=198]
Und zum Schluß die Winde von vorne, ohne und mit Nummernschild:
[widget=199]
Das Nummernschild lasse ich erstmal am alten Platz. Noch habe ich die Hoffnung nicht aufgegeben, irgendwann passende und ausreichend starke Schellen zu finden, um das Seilfenster zwischen die beiden dicken Stoßfängerrohre zu setzen. Das wäre die perfekte Lösung. Ansonsten, wenn es tatsächlich einmal zum Windeneinsatz kommt, habe ich auch schnell das Nummernschild abgeschraubt.
Zwei weitere Dinge bleiben jetzt noch zu tun: Ich möchte noch das neue seitliche Loch im Batteriekasten abdichten (obwohl die Stelle schon sehr geschützt ist). In dem Zusammenhang habe ich von Manni den Begriff "Affenkitt" gelernt (Dichtungsband für Karosserieteile). Außerdem möchte ich noch Manni's Rat folgen und eine zusätzliche Metallplatte unter die Winde und über der UXV-Montageplatte und die von unten zusätzlich angeschraubte Platte verschrauben (wie ein Sandwich um die UXV-Platte). Dann sitzt die Winde bombenfest.
Das war's erstmal zu diesem Thema, insgesamt habe ich jetzt 11 Kg mehr an Bord. Wenn das mal nicht die entscheidenden Zehntelsekunden bei der nächsten Trophy kostet !
Herzlicher Gruß aus dem tagsüber heute 45 Grad im Schatten warmen Marrakech,
Andreas


------------------------
Hinterm Horizont geht's weiter, und da fahren wir auch noch hin!


 
Batman

Beiträge: 1.953
Punkte: 1.007
Registriert am: 31.07.2011

zuletzt bearbeitet 16.07.2012 | Top

RE: Seilwinde - Abschlußbericht

#36 von kamy , 16.07.2012 19:34

Das hört und sieht gut aus!

Nur das mit den 45Grad wollte ich jetzt nicht hören!
Da lob ich mir doch die regnerischen 18 Grad hier...


-----------------------------------------------------
Andre's Eintopfzerknalltrieblinge (klick auf den roten Link):
kamy`s MXU 500 IRS LoF DX
oder
kamy's MXU 500 IRS " Batman Edition "
Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir ich soll auf mich warten!


 
kamy

Beiträge: 5.863
Punkte: 265
Registriert am: 14.06.2011


RE: Seilwinde - Abschlußbericht

#37 von Martin_500irs , 16.07.2012 20:02

genau 16 Grad milder Regen, leichter Wind und die Frisur hält
ich wünsche viel Spaß in Marrakesch, ein UTV wäre sicher nicht fehl am Platz.

Die Winde und alles drum herum macht einen guten Eindruck, dann kann es ja jetzt losgehen

bis demnächst

Gruß
Martin


 
Martin_500irs

Beiträge: 331
Punkte: 99
Registriert am: 30.12.2011


RE: Seilwinde - Abschlußbericht

#38 von Batman , 17.07.2012 00:25

Hallo alle zusammen,
vielen Dank und ich wollte Euch wirklich nicht neidisch machen. Ist hier eher das andere Extrem. Heute war es mit 48 Grad der bisher heißeste Tag dieses Sommers und auch jetzt um 23:25 Ortszeit sitze ich "oben ohne" auf der Dachterasse bei gefühlten mind. 30 Grad. Heute war ich dann auch spontan beim Friseur. Trotz meines generell relativ kurzen Haarschnitts brauchte die Birne mehr Luftkühlung. Also alles auf wenige Millimeter runtergetuned .
Wetterbericht für Deutschland verheißt ja eine gewisse Besserung und nächste Woche bin ich auch wieder zurück.
Herzlicher Gruß,
Andreas
P.S. Das UXV fehlt mir wirklich, zumal es morgen raus auf's Land in sehr schöne, wilde Natur geht (natürlich mit genügend Wegen, auf denen ich fahren dürfte, wenn ich es nur dabei hätte. Aber die Gepäckbestimmungen von Ryanair sind da ein echtes Hindernis .


------------------------
Hinterm Horizont geht's weiter, und da fahren wir auch noch hin!


 
Batman

Beiträge: 1.953
Punkte: 1.007
Registriert am: 31.07.2011

zuletzt bearbeitet 17.07.2012 | Top

RE: Seilwinde - Abschlußbericht

#39 von FZter , 27.05.2015 10:14

Hallo,

ich bin ja neu hier und habe mich ja auch schon braf vorgestellt. Ich hätte gern an meiner zukünftigen MXU 500 auch eine Preißwerte Winde! Vermutlich nur für das Schneeschild aber wenn die Kuh wirglich mal festhängt.........

Somit habe ich diesen Trent mal wider ausgegraben. Es sind ja nun ein paar Jahre ins Land gegangen und mich würden die Ehrfahrungen mit den X3000 und X4000 jetzt mal interessieren!
Die Winden gibt es noch zu kaufen.

Würdet Ihr die Winden Jetzt auch noch enpfehlen und wieder kaufen?

Gruß Peter


 
FZter

Beiträge: 33
Punkte: 33
Registriert am: 26.05.2015

zuletzt bearbeitet 27.05.2015 | Top

RE: Seilwinde - Abschlußbericht

#40 von Ludger , 31.05.2015 08:16

Hallo Peter

Zu den Warn-Winden kann ich leider nix sagen. Ich habe an meinem UXV die Winde von Kymco und bin da ganz zufrieden mit. Es wäre interessant zu wissen, wer der Hersteller ist, da Kymco die vermutlich nicht selber baut.
Ciao, Ludger


Ludger  
Ludger

Beiträge: 189
Punkte: 139
Registriert am: 30.01.2012


   

UXV500 mit Hinterachsdifferential nachrüsten
Geräuschdämmung beim UXV

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor