UXV500 mit Hinterachsdifferential nachrüsten

#1 von FJS , 06.03.2017 12:41

Hallo,
ich bin neu hier und hoffe das ich mich hier am Besten austauschen kann :-).
Ich hab ein UXV 500 in, ich sag mal, befriedigenden Zustand.
Motor läuft prima, Ladefläche und sonst ein bisschen rostig, nix Schlimmes.
ABER!
Die starre Hinterachse geht mir auf den Zeiger. In Wald und Wiese ist das ja prima, aber ich möchte auch über unseren Rasen fahren ohne das überall die Grasbüschel rumliegen. Und momentan hab ich da auch starke Geräuschentwicklung und ordentliches Spiel zwischen den beiden Rädern (aufgebockter Zustand).
Deshalb die Frage:
Hat jemand Erfahrung mit der Nachrüstung eines Differentialgetriebes an der Hinterachse einer UXV500?
Kann man dabei auf das der neueren 450 zurückgreifen?
Oder ...?

VG Franz


FJS  
FJS

Beiträge: 2
Punkte: 2
Registriert am: 06.03.2017


RE: UXV500 mit Hinterachsdifferential nachrüsten

#2 von Rheinländer , 07.03.2017 20:31

Tach Franz,
erst einmal willkommen hier im Forum. Ich glaube nicht das es einer bisher gemacht hat. Sollte wirklich ein Achsgetriebe kompatibel sein muß Kardanwelle und Antriebswelle auch noch passen. Gute gebraucht Teile zu finden würde schwer werden.
Neuteile werden sehr teuer. Und wenn es dann drin ist, muss nur noch die Bremsanlage geändert werden. Mit Differential brauchst
Du an jedem Hinterrad eine Bremse. Es genügt nicht die zentrale Scheibenbremse auf der Kardanwelle.
Also andere Radnabe mit Bremsscheibe, Achsschenkel mit Bremssattel, anderen Hauptbremszylinder und...........???
Oder gebrauchte 700 ?
Aber ich will Dich nicht entmutigen, wäre einzigartig.
Gruß Christian


 
Rheinländer

Beiträge: 73
Punkte: 48
Registriert am: 07.12.2016


RE: UXV500 mit Hinterachsdifferential nachrüsten

#3 von FJS , 09.03.2017 12:20

Servus Rheinländer,

danke für deine Rückmeldung! In der Tat hatte ich die Sache mit der Bremse nicht aufm Schirm.
Das rückt das ganze Vorhaben gleich in ein anderes Licht.
Das mit den Antriebswellen war mir bewußt. Da ich wahrscheinlich aber sowieso demnächst Geld für die Reparatur der Hinterachse in Hand nehmen muß
dachte ich mir so 1500 -2000€ extra für ein Hinterachsdifferential wäre mir das schon wert. Aber ich mit der ganzen Bremsengeschichte denke ich nicht das ich da hinkommen werde.
Wow, ich bin überrascht über die Preise für gebrauchte 700er. Gut über 10T€ find ich ganz schön viel.
Ich fahr heut mal bei unserem Kymco Händler vor Ort vorbei und schau mir da mal die ganze Hinterachs-Sache an.
VG Franz


FJS  
FJS

Beiträge: 2
Punkte: 2
Registriert am: 06.03.2017


RE: UXV500 mit Hinterachsdifferential nachrüsten

#4 von Cees , 13.03.2017 12:07

Bei Arctic Cat Prowler kan mann den vorderen diff auch für hinten nutzen............
Nur mahl so um über nach zu denken......


Gruss,

Cees.

www.dasTGBforum.de


 
Cees

Beiträge: 802
Punkte: 317
Registriert am: 04.11.2011


RE: UXV500 mit Hinterachsdifferential nachrüsten

#5 von kamy , 13.03.2017 16:41

Die Sache mit den Bremsen , Antriebswellen und Radträgern bleibt dann aber immernoch.


-----------------------------------------------------
Andre's Eintopfzerknalltrieblinge (klick auf den roten Link):
kamy`s MXU 500 IRS LoF DX
oder
kamy's MXU 500 IRS " Batman Edition "
Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir ich soll auf mich warten!


 
kamy

Beiträge: 5.863
Punkte: 265
Registriert am: 14.06.2011


   

Unterschied UXV 450/ UXV 700
Seilwinde

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor