RE: Seilwinde

#11 von Batman , 04.07.2012 14:01

Hallo Manni,
nochmal gute Besserung!
Herzlicher Gruß,
Andreas


------------------------
Hinterm Horizont geht's weiter, und da fahren wir auch noch hin!


 
Batman

Beiträge: 1.953
Punkte: 1.007
Registriert am: 31.07.2011


RE: Seilwinde

#12 von osti324 , 04.07.2012 21:08

hallo mudi manni

Ich wünsche dir alles gute.Ich kann mit dir mitfühlen,Ich hatte vor 12 Jahren einen Bandscheibenvorfall der operiert werden musste,seitdem steht meine unterste Bandscheibe in meinem Regal.
Ich mache seit dem jeden tag 45 Minuten Rückengymnastick.

Gute Besserung
osti


osti324  
osti324

Beiträge: 82
Punkte: 77
Registriert am: 22.09.2010


RE: Seilwinde

#13 von Batman , 05.07.2012 07:58

Hallo alle zusammen,
Noch bevor die Seilwinde geliefert ist, beschäftigt mich schon ein erkanntes Problem. Die UXV-Fahrer unter uns wissen, daß unser Fahrzeug serienmäßig für den Einbau einer Seilwinde vorgerüstet und die entsprechende Montageplatte mit dem Rahmen verschweißt ist. Und weil Kymco ja nicht blöd ist, gibt es in der Frontverkleidung auch die erforderliche Öffnung für das Rollenseilfenster und das Seil. Nur ist bei mir genau dort das Nummernschild angeschraubt (und wie ich auf Osti's Fotos gesehen habe, bei ihm offensichtlich auch). Da werde ich mir also eine Lösung überlegen müssen, oder eben jeweils vor Seilwindeneinsatz das Nummernschild abschrauben.
Gruß,
Andreas


------------------------
Hinterm Horizont geht's weiter, und da fahren wir auch noch hin!


 
Batman

Beiträge: 1.953
Punkte: 1.007
Registriert am: 31.07.2011


RE: Seilwinde

#14 von osti324 , 05.07.2012 21:24

Hallo Andreas

Ich habe mein Nummernschild einfach um eine breite nach oben versetzt.

Gruß osti


osti324  
osti324

Beiträge: 82
Punkte: 77
Registriert am: 22.09.2010


RE: Seilwinde

#15 von Batman , 05.07.2012 23:59

Hallo Osti,
Ja, nach oben wäre der einzige vernünftige Spielraum, aber ich habe die große rechteckige Nummernschildvariante und dann wäre der gesamte Lufteinlass für den Kühler verdeckt. Und seltsam aussehen würde es obendrein. Ein breit längliches Nummernschild wie beim Auto wäre eine Lösung, die ich an anderen UXV mit Seilwinde schon gesehen habe, aber das möchte ich nicht (nicht verhandelbare Geschmackssache ).
Jetzt warte ich erstmal auf die Lieferung der Seilwinde und schaue mir an, auf welcher Höhe das Seil dann letztendlich liegen wird. Bei der Winde, die ich bestellt habe, stehen die Chancen gut, daß die Oberkante der Winde nur geringfügig unterhalb der breiteren Öffnung im Stoßfänger liegen wird. Wenn das so ist, könnte ich evtl. das Rollenseilfenster mit starken Schellen an der unteren Querstrebe des Stoßfängers montieren, ohne daß eine zu starke Hebelwirkung nach unten erzeugt wird, wenn die Winde zum Einsatz kommt. Hier ein Bild dazu:
[widget=184]
Aber wie gesagt, ich muß mir das alles erstmal nach Einbau der Winde anschauen (ich zerbreche mir nicht gerne den Kopf über ungelegte Eier ). Es wird weiter berichtet und ich freue mich, daß mit dem Thema wieder ein bisschen mehr Leben in die UXV-Bude hier gekommen ist .
Herzlicher Gruß,
Andreas


------------------------
Hinterm Horizont geht's weiter, und da fahren wir auch noch hin!


 
Batman

Beiträge: 1.953
Punkte: 1.007
Registriert am: 31.07.2011

zuletzt bearbeitet 06.07.2012 | Top

RE: Seilwinde

#16 von Mudi Manni , 06.07.2012 04:50

Hallo zusammen,
Gestern hatte ich ja meinen Termin beim Facharzt wegen meinen starken Schmerzen, im rechten Oberschenkel bis in den Unterschenkel, besonders das Schienbein ist betroffen. Es hat sich Bestätigt, das ich einen Bandscheibenvorfall L 4 und L5 habe, es wurde sofort eine Schmerztherapie begonnen, das heißt eine Kortisonspritze ins Rückenmark, es ging Gott sei Dank gut, ( da gefährlich und mit viel Risiko ) aber gebracht hat es nur etwas Linderung, nun muß ich halt nächste Woche mit meinem Arzt besprechen wies weitergeht, aber eins steht fest, solange ich keine Lähmungen Habe, muß und werde ich mich nicht Operieren lassen. So ich muß wieder aufhören, ich kann hier immer nur kurz mal was Schreiben, Auto fahren kann ich auch nicht, aber meine treue Ausa kann ich mit dem linken Bein fahren und so bin ich wenigstens nicht nur auf Fremde Hilfe angewiesen. :D LG und schönes Wochenende, Euer,
Mudi Manni
PS: das war meine Lösung mit dem Nummernschild: das untere Ende des Schildes ist trotzdem nicht der tiefste Punkt am Fahrzeug, das täuscht!


Immer wenn etwas Brüste oder Räder hat, wird es einem früher oder später Ärger bereiten!

Auch als 60jähriger kann man sich wie 30 fühlen, allerdings nur noch eine halbe Stunde am Tag!

Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.

http://mannis4x4.de

http://muditierhilfeweyer.jimdo.com/

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 kymco numschi1.JPG 

 
Mudi Manni

Beiträge: 328
Punkte: 189
Registriert am: 16.07.2009

zuletzt bearbeitet 06.07.2012 | Top

RE: Seilwinde

#17 von Batman , 06.07.2012 07:58

Hallo Manni,
weiterhin gute Besserung! Und danke für das Foto. Ich hatte tatsächlich gedacht, daß das Schild so zu weit nach unten reichen würde. So kann man sich täuschen.
Alles Gute,
Andreas


------------------------
Hinterm Horizont geht's weiter, und da fahren wir auch noch hin!


 
Batman

Beiträge: 1.953
Punkte: 1.007
Registriert am: 31.07.2011


RE: Seilwinde

#18 von Batman , 07.07.2012 00:45

Hallo alle zusammen,
zu meiner großen Überraschung ist heute schon die Seilwinde angekommen. Oha, was für einen Brummer habe ich da gekauft !
An alle Quad/ATV-Fahrer, die hier mitlesen: Für Eure Fahrzeuge ist die X4000 nicht nur zu stark, sondern auch zu groß und schwer. Aber es gibt auch eine X2500 und dann in jeweils 500'er Schritten aufwärts.
Obwohl ich heute nichts mehr einbauen und testen konnte, kann ich doch schon etwas berichten. Alle wichtigen Teile vermitteln den Eindruck wirklich solider Qualität und Bauweise. Allein die Kabelverbindungen kommen ein bisschen "billig" rüber (außer den sehr massiven Hauptstromkabeln für den Windenmotor). Aber die Steckverdindungen soll man nach fertigem Anbau ohnehin noch mit Isolierband abdichten.
Von den vielen Kabeln muß man sich auch nicht abschrecken lassen. Die Steckverdindungen sind quasi "Idiotensicher" vorbereitet und man muß nur noch die besten Einbauorte für die verschiedenen Komponenten finden.
Zusammenfassend erster Eindruck: Das sieht nicht nach Fehlkauf, sondern sehr vielversprechend aus und kostet drastisch weniger als "Markenwinden" z.B. von Warn.
Trotz wenig Zeit morgen, werde ich den Einbau beginnen und natürlich weiter berichten.
Herzlicher Gruß,
Andreas


------------------------
Hinterm Horizont geht's weiter, und da fahren wir auch noch hin!


 
Batman

Beiträge: 1.953
Punkte: 1.007
Registriert am: 31.07.2011


RE: Seilwinde - brauche dringend Euren Rat !

#19 von Batman , 08.07.2012 23:06

Hallo alle zusammen,
da gestern wegen Zeitmangels nichts mehr aus dem Seilwindeneinbau geworden ist, habe ich mich heute am späten Nachmittag damit befasst und brauche jetzt dringend Euren Rat!
Zunächst sah alles sehr gut aus. Die serienmäßige Montageplatte des UXV entspricht bei den wichtigen Löchern für die Winde und das Rollenseilfenster exakt der mit der Winde gelieferten Montageplatte. Bitte beachtet auf allen folgenden Bildern die roten Pfeile. Mit nur einer Ausnahme (die Löcher für das Rollenseilfenster) zeigen sie das Problem und eine mögliche Lösung.
Hier also die serienmäßige UXV-Montageplatte von oben (die roten Pfeile an den großen Löchern sind für die mögliche Lösung relevant):
[widget=185]
Hier die Montageplatte von vorne (die roten Pfeile kennzeichnen die passenden Löcher für das Rollenseilfenster):
[widget=186]
Dann der große Moment. Ich setze die Winde probeweise auf die Montageplatte und der Schock folgt sofort. Während die eigentliche Winde und ihr Getriebe gut passen, liegt der Motor zu hoch für eine Seitenstrebe des Rahmens (ab jetzt die roten Pfeile besonders beachten).
[widget=187]
Das heißt, ich kann die Winde so nicht an den vorgesehenen und eigentlich passenden Löchern verschrauben. Erster Gedanke, ich muß die Winde gegen eine kleinere umtauschen. Aber welche, außer der teuren von Kymco vorgeschlagenen (ohne Funkfernbedienung), würde dann wirklich passen? Wie oft sollte ich umtauschen, bis ich endlich etwas passendes finden würde?
Und dann kam mir eine Idee und ich habe die Winde ein bisschen nach hinten verschoben, bis auch ihr Motor gut unter die störende Strebe des Rahmens passte:
[widget=188]
Nur lagen dann die vorderen Schraublöcher der Winde am unteren Rand der großen Löcher der Montageplatte (siehe rote Pfeile erstes Bild). Also fragte ich mich, wie es wäre, die mit der Winde gelieferte Montageplatte umgekehrt unter die im UXV fest verschweißte zu setzen um so auch die hintere Befestigung der Winde zu ermöglichen und den Einbau zu stabilisieren:
[widget=189]
Und siehe da, es passte. Nur liegt so die Winde ein drittel hinter der serienmäßig eingeschweißten Montageplatte (den Abstand zwischen oberer und neuer unterer Montageplatte habe ich durch eine Unterlegscheibe nur teilweise ausgeglichen um ausreichende Spannung zu erhalten). Und so sieht es von der Seite und von unten aus:
[widget=190]
Meine Frage an die Experten unter Euch ist, wird das stabil genug???
Bitte antwortet möglichst schnell, ich muß ggf. ja umtauschen.
Jetzt schon Danke und herzlicher Gruß,
Andreas


------------------------
Hinterm Horizont geht's weiter, und da fahren wir auch noch hin!


 
Batman

Beiträge: 1.953
Punkte: 1.007
Registriert am: 31.07.2011

zuletzt bearbeitet 09.07.2012 | Top

RE: Seilwinde - brauche dringend Euren Rat !

#20 von Ludger , 08.07.2012 23:23

Hallo Andreas

Wenn ich das richtig sehe, ist es egal, ob die Montageplatte der Winde über oder unter der Montageplatte des UXV liegt. Die Platte des UXV muss die Kräfte aufnehmen und das kann sie auch. Die Platte(Winde) unter der des UXV verstärkt diese auch so, denke ich.

Ich würde mich besser fühlen, wenn ich das "in Natura" sehen könnte...

mal sehen, was die anderen sagen

Ludger


Ludger  
Ludger

Beiträge: 189
Punkte: 139
Registriert am: 30.01.2012


   

UXV500 mit Hinterachsdifferential nachrüsten
Geräuschdämmung beim UXV

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor