RE: Antriebsriemen und Variokühlung MXU 450i

#11 von Ronmo1981 , 03.07.2013 13:44

Habe meine MXU seit ca. 1200km wieder und bisher riementechnisch keine Probleme.
Nachdem ich mich schriftlich mit Kymco-Kundenservice und meinem Händler besprochen hatte wurde die Vario genauer geprüft und ein minimales Spiel an der äusseren vorderen Riemenscheibe festgestellt was den Riemen nach 700km wieder zerstört haben könnte.

Aktueller Stand nach 5300km und einem Alter von 11 Monaten:

- Riemen Nr.1 nach 3600km zerstört und auf Garantie getauscht
- Riemen Nr.2 nach 4300km zerstört und auf Garantie getauscht
- Riemenscheibe vorne (aussen) bei 4300km auf Garantie getauscht

Was mir jetzt noch Sorgen bereitet sind die oberen Lager der Querlenker vorne. Beim Reifenwechsel wurde durch den Monteur (Vergölst) ein relativ großes Spiel angezeigt. Da ich aber keine Erfahrung habe war ich damit beim Händler und der meint es wäre normal das die Radlager Spiel habe ??? das ich von den Querlenkern gesprochen habe hat er wohl ignoriert.....Ich werde mir jetzt von min. zwei unabhängigen Werkstätten die Querlenker begutachten lassen und die Prüfergebnisse schriftlich mit zu meinem Händler nehmen.

Schade das man immer solche Rennereien haben muß, aber ich bin zuversichtlich das ich auch die Querlenker noch getauscht bekomme. Mit dem Kymcosupport hatte ich bisher keine Problem (E-Mails wurden bearbeitet/beantwortet), aber etwas mehr Unterstützung könnt wirklich von diesem kommen; war immer alles so "larifari", "schnellschnel", als "normal" abgefertigt und wenig konkrete Aussagen.

PS:
Mal am Rande, ich habe es endlich geschafft das mir der TÜV Süd die Reifengröße 25x8-12 und 25x10-12 eintragen will. Hat jemand Erfahrung mit dieser Größe und vielleicht auch schon eingetragen?! Oder hat jemand vielleicht Bedarf, möchte diese Größe auch eingetragen haben und braucht Vergleichsdaten? Meldet euch.

MFG Ronny


Ronmo1981  
Ronmo1981

Beiträge: 8
Punkte: 8
Registriert am: 03.05.2013

zuletzt bearbeitet 03.07.2013 | Top

RE: Antriebsriemen und Variokühlung MXU 450i

#12 von wolfgang z , 29.07.2013 23:56

Hi Rommo,
meine Frau fährt seit Dez.2012 eine Arctic Cat 450i. Die wird von Kymco gebaut und ist fast baugleich mit der MXU 450i. Bei km-Stand 3.900 riss der erste Riemen ebenfalls auf einer längeren Tour. (Wir fahren kein Gelände, keine Autobahn und moderates Tempo) Bei einem A.C.-Händler wurde der Riemen erneuert und Variomatic gereinigt. Auf der gleichen Tour, 300km später nächster Zahnriemen zerrissen. Reparatur erfolgte bei einem Kymco-Händler. Diesmal hielt der Riemen ca. 700 km.
Nach 3 gerissenen Zahnriemen baut uns, zur Zeit, jetzt der A.C.-Händler eine neue Variomatic auf Garantie ein. In der Hoffnung, dass wir dann weniger Riemen verbrauchen.
Ich fahre seit März 2013 eine A.C.550i und habe bei km 5.000 noch den ersten Riemen. Bei meiner Katze wird das Vario-Gehäuse nicht so schnell heiß wie bei der 450er, kann aber nicht beurteilen ob das die Ursache ist.
Übrigens hat die A.C. 450i serienmäßig 25 Zoll Reifen.
Es würde mich interessieren, wie es Dir weiter mit Deinem Riemen, bzw. Deinen Querlenkern ergeht.
wolfgang z


wolfgang z  
wolfgang z

Beiträge: 46
Punkte: 46
Registriert am: 29.07.2013


RE: Antriebsriemen und Variokühlung MXU 450i

#13 von Ronmo1981 , 30.07.2013 17:26

1. Zum Thema Querlenker bekomm ich überall gesagt dass das Spiel normal sei. Mal schauen wie sich das entwickelt.

2. Mein Riemen hält bisher und war bei meinen regelmäßigen Sichtprüfungen bislang nicht auffällig. Hoffe das bleibt so. (aktuell 5970km auf dem Tacho).

3. Für die 25er Reifen habe ich nun grünes Licht vom TÜV. Die können eingetragen werden und geplant ist dies in zwei Wochen umzusetzen.


Ronmo1981  
Ronmo1981

Beiträge: 8
Punkte: 8
Registriert am: 03.05.2013

zuletzt bearbeitet 30.07.2013 | Top

RE: Antriebsriemen und Variokühlung MXU 450i

#14 von wolfgang z , 28.11.2013 11:54

Wollte nur ergänzen, dass an unserer Arctic Cat 450i der Antriebsriemen zum 4. mal gerissen war ( bei :ca 5.500km). Nachdem der Händler beide Vario Scheiben ausgetauscht hatte. Dann wurde festgestellt, dass die Gleithülse, auf der die vordere Riemescheibe läuft, einen Riss hat und aus Kunststoff besteht, obwohl diese wegen ihrer Anfälligkeit bereits von A.C. bei Kymco vor Jahren abbestellt wurde. Sie soll jetzt eigentlich nur noch aus Sintermetall gefertigt eingebaut werden.
Ob die neue Metallhülse jetzt eine längere Lebensdauer des Riemens bewirkt ?
Weiterhin scheint meiner Meinung nach ein Überhitzungsproblem dieser Variomatik zu bestehen.
Mal sehen, wann wirklich alle Ursachen (oder tatsächlich die richtige Ursache) für den hohen Keilriemenverbrauch gefunden und behoben worden ist.
Wolfgang


wolfgang z  
wolfgang z

Beiträge: 46
Punkte: 46
Registriert am: 29.07.2013


RE: Antriebsriemen und Variokühlung MXU 450i

#15 von kamy , 28.11.2013 17:56

Wie warm wird denn dein Variodeckel?


-----------------------------------------------------
Andre's Eintopfzerknalltrieblinge (klick auf den roten Link):
kamy`s MXU 500 IRS LoF DX
oder
kamy's MXU 500 IRS " Batman Edition "
Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir ich soll auf mich warten!


 
kamy

Beiträge: 5.722
Punkte: 265
Registriert am: 14.06.2011


RE: Antriebsriemen und Variokühlung MXU 450i

#16 von Ronmo1981 , 28.11.2013 18:52

Mein Antriebsriemen ist bei 7300km erneut (zum dritten Mal) so stark beschädigt gewesen dass mein Händler ihn erneut tauschen musste. Weiterhin wurde durch die Techniker von Kymco empfohlen die Motorbremse/Bergabfahrhilfe aus zu bauen da diese bei meiner Art der Nutzung (täglich 8km zur Arbeit, 99% Straße mit durchschnittlichen Geschwindigkeiten im oberen Bereich des Möglichen und ausschließlich im Flachland) dem Antriebsriemen jedesmal einen Schlag verpasst wenn ich vom Gas gehe. Nun ja die Maschine rollt jetzt deutlich besser und der Spritverbrauch hat sich auch etwas verbessert. Mal schauen ob es dem Riemen auch gut tut......aktuell bin ich so ca 400km unterwegs.

Bei mir wird der Deckel drr Vario ca. 80-95°C heiß und kühlt durch den Aluguß entsprechend langsam ab.


MFG Ronny


Ronmo1981  
Ronmo1981

Beiträge: 8
Punkte: 8
Registriert am: 03.05.2013


RE: Antriebsriemen und Variokühlung MXU 450i

#17 von kamy , 28.11.2013 20:01

Und der Deckel sitzt am Kurbelgehäuse das auch um 90 Grad warm wird ...

An meiner 500er hab ich immer so um 70/80 Grad ( am Deckel).

Ist normal.

Ich hab meinen Riemen nach 10000Km getauscht obwohl er noch aussah wie neu.
Auch die Maße sind noch in der Tolleranz.


-----------------------------------------------------
Andre's Eintopfzerknalltrieblinge (klick auf den roten Link):
kamy`s MXU 500 IRS LoF DX
oder
kamy's MXU 500 IRS " Batman Edition "
Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir ich soll auf mich warten!


 
kamy

Beiträge: 5.722
Punkte: 265
Registriert am: 14.06.2011


RE: Antriebsriemen und Variokühlung MXU 450i

#18 von wolfgang z , 29.11.2013 10:03

Hallo Kamy/Ronmo,
Ich kann leider nicht die Temp. in der Vario oder am Deckel messen. Habe kein entsprechendes Thermometer.
Aber wenn ich bei ca. 15°C Außentemp. ca. 15 Min. mit der A.C. 450i fahre, kann ich die hand kaum 1Sekunde auf den Variodeckel halten. Oft riecht es beim Anhalten dann schon nach Gummi.
Bei der 550er A.C. kann ich die Hand viel länger draufhalten, unter gleichen Bedingungen.

Der Riemen reißt auch immer ganz unvorhersehbar. Beim Öffnen der Vario ist alles immer sauber gewesen und der Riemen sah, auch kurz vor dem letzten Reißen, aus wie neu.

Ronmo, die Hülse, auf der Deine vordere Riemenscheibe auseinander/zusammenläuft, weißt Du woraus sie besteht? Die alte Kunststoffhülse soll ja laut Arctic Cat Händler -Treffen schon vor Jahren als mangelhaft reklamiert worden sein, trotzdem soll Kymco sie später teilweise wieder verbaut haben.
Um die Motortemp. gesamt zu senken, hat mein Händler einen anderen Kühlwassertemp.-sensor mit niedrigerem Einschalt zeitpunkt eingebaut. (Merke dadurch bisher aber keinen Unterschied, was Vario-Temp.angeht)
MfG,
Wolfgang


wolfgang z  
wolfgang z

Beiträge: 46
Punkte: 46
Registriert am: 29.07.2013


RE: Antriebsriemen und Variokühlung MXU 450i

#19 von kamy , 29.11.2013 10:14

Die Vario und das Variogehäuse bekommen die Wärme ja vom Motor und etwas eigene Wärmeentwicklung.

Die Motor/Öltemperatur liegt dabei meistens um 80 bis 90 Grad.
Also wird dein Variogehäuse auch nach kurzer Zeit diese Temperatur haben.

Mit der Hand sind Temperaturen über 50 Grad alle zu heiß um sie länger dran zu halten.

Vielleicht ist es doch die Bergabfahrhilfe/bremse die so schlagartig beim Gaswegnehmen reinhaut das der Riemen irgendwann reißt!?

Wäre aber mal interessant zu wissen mit welchen Temperaturen ( Öl und Wasser) eine warmgefahrene 450i so läuft.
Vielleicht läuft der Motor auch zu mager!?


-----------------------------------------------------
Andre's Eintopfzerknalltrieblinge (klick auf den roten Link):
kamy`s MXU 500 IRS LoF DX
oder
kamy's MXU 500 IRS " Batman Edition "
Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir ich soll auf mich warten!


 
kamy

Beiträge: 5.722
Punkte: 265
Registriert am: 14.06.2011

zuletzt bearbeitet 29.11.2013 | Top

RE: Antriebsriemen und Variokühlung MXU 450i

#20 von wolfgang z , 29.11.2013 22:36

Gut, ich werde mir entsprechendes Messwerkzeug besorgen und Messungen durchführen.
Will das auch mal vergleichen mit meiner 550er
MfG, Wolfgang


wolfgang z  
wolfgang z

Beiträge: 46
Punkte: 46
Registriert am: 29.07.2013


   

500 mxu 4x4 Achse austauschen
Schrauben an Bremsscheibe lose

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor