Maxxer 300 springt nicht an.

#1 von CRUSHER , 12.10.2014 12:50

Guten Tag,

undzwar habe ich gestern bemerkt, dass meine alte Batterie den Geist aufgibt. Bin also gestern noch eine neue Batterie kaufen gegangen,
Säure eingefüllt und geladen von ca 20-10 Uhr. Hab diese dann vorher angeschlossen, aber leider springt der Motor nicht an. Mein Licht/Blinker etc. funktioniert,
außer meine Kontrollleuchte für den Leerlauf diese leuchtet nicht auf.

Kette ist im moment nicht drauf, aber ich denke, dass hat damit nichts zu tun.

Kann mir sonst irgendjemand helfen?
Habe bei meiner Batterie unter dem Sitz noch 2 lose Stecker (1 Kabel, 2 Schwarze Stecker) welche ich aber nirgends einstecken kann.


CRUSHER  
CRUSHER

Beiträge: 38
Punkte: 38
Registriert am: 11.08.2014


RE: Maxxer 300 springt nicht an.

#2 von Excentric , 12.10.2014 13:08

Moin,

schau dochmal ob die masse verbindung vom anlasser da ist,kannste ganz leicht mit einem multimeter durchmessen.
Masse zum rahmen hast du ja anscheinend,sonst würd das licht nicht gehen.
Auserdem würd ich auch gleich das Plus kabel mit durch messen obs es zum magnetschalter an kommt und ebenfalls zum anlasser.
Macht sie den überhaupt ein geräusch wenn du den anlasser knopf betätigst?
Wenn nicht mal den schalter durchmessen.

Ich denke du wirst irgendwo einen angerosteten masse punkt haben oder einen kabelbruch.
Wenns der magnet schalter vom anlaser sein sollte,kannst du diesen kurz brücken und schauen ob sie dann anspringen will.


Falls die anspringt,messe mal gleich bei laufenden motor was an der batterie an kommt,es müssen irgendwas zwischen 13 und 15 v sein.
wenn nicht,stimmt was mit deinem laderegler nicht oder die lima ist hin oder wie oben irgendwas mit den kabeln ist im dutt.

gruß


 
Excentric

Beiträge: 270
Punkte: 182
Registriert am: 30.09.2014

zuletzt bearbeitet 12.10.2014 | Top

RE: Maxxer 300 springt nicht an.

#3 von CRUSHER , 12.10.2014 13:16

Habe gerade eben mit dem Messgerät nachgeschaut meine Batterie ist im moment nur bei knapp 9V.
Nachbar (KFZ-Mechatroniker) meinte, ich soll sie nochmal bis zum Abend laden und dann erneut messen und versuchen.

Geräusche macht die Batterie im moment nicht.


CRUSHER  
CRUSHER

Beiträge: 38
Punkte: 38
Registriert am: 11.08.2014


RE: Maxxer 300 springt nicht an.

#4 von kamy , 12.10.2014 14:48

Von 20 Uhr bis nächsten Tag um 10 Uhr sollte sie abe voll sein!
Mit was für einem Ladegerät lädst du denn?


-----------------------------------------------------
Andre's Eintopfzerknalltrieblinge (klick auf den roten Link):
kamy`s MXU 500 IRS LoF DX
oder
kamy's MXU 500 IRS " Batman Edition "
Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir ich soll auf mich warten!


 
kamy

Beiträge: 5.912
Punkte: 265
Registriert am: 14.06.2011


RE: Maxxer 300 springt nicht an.

#5 von Excentric , 12.10.2014 15:20

Wenn sie nicht über 12 V hält im ruhe stand,ist diese entweder defekt oder du hast da irgendwo einen verbraucher drauf der die Batterie lehr lutscht.
"Gibts auch mal bei neuen das sie einen zellenschluß haben "

Auch beim starten darf die nicht unter 12 V fallen.

Verbraucher messen,multimeter auf mA stellen,plus pol von der batterie ab und den multimeter dazwischen hängen,sprich plus leitung vom atv an einem ende und das andere ende vonmultimeter auf den plus pol der batterie.Kannst auch mit der masse leitung machen,habe da bislang keinen unterschied gemerkt ;)

Ladegerät nimmste am besten eins für mopeds,die sind extra für die kleineren batterien gedacht und bringen diese nicht gleich zum kochen.

gruß


 
Excentric

Beiträge: 270
Punkte: 182
Registriert am: 30.09.2014


RE: Maxxer 300 springt nicht an.

#6 von CRUSHER , 12.10.2014 18:11

Ist bei 12V hab ich gerade nochmal nachgemessen. Beim Versuch des anlassens sowie wenn ich nichts mache ist und bleibt sie bei 12V.
Habe jedoch an meinem Vergaßer einen 2. Schlauch entdeckt welcher Lose ist. Könnte es daran liegen ? Der Schlauch liegt auf der Rückseite des Vergasers.

Meine Kontrolleuchte für Neutral leuchtet übrigens immernoch nicht, was sie bei der alten Batterie aber hat...


CRUSHER  
CRUSHER

Beiträge: 38
Punkte: 38
Registriert am: 11.08.2014

zuletzt bearbeitet 12.10.2014 | Top

RE: Maxxer 300 springt nicht an.

#7 von Franko , 12.10.2014 18:45

Moin moin

Nein der Vergaser hat nichts damit zu tun
Bei dir dreht der wohl der Anlasser nicht bzw da kommt kein saft an.
In betrag 2# von Excentric sind schon ein paar dinge die du schon prüfen solltest evtl. auch alle Sicherungen.

Gruß
Franko


__________
Früher....Maxxer 450i
Jetzt.....Yamaha 700R
__________


 
Franko

Beiträge: 92
Punkte: 4
Registriert am: 19.10.2010


RE: Maxxer 300 springt nicht an.

#8 von CRUSHER , 12.10.2014 18:58

Also: Batterie hat im moment 13V. Pluskabel abgesteckt und gemessen auch genug Saft drauf, also kein Kurzschluss.
Beim Versuch den Motor zu starten, gibt es keine Geräusche weder von der Batterie noch vom Anlasser.

Schalter habe ich noch nicht überprüft.


CRUSHER  
CRUSHER

Beiträge: 38
Punkte: 38
Registriert am: 11.08.2014


RE: Maxxer 300 springt nicht an.

#9 von kamy , 12.10.2014 19:08

Prüf mal ALLE deine Sicherunger und das Starter Relais


-----------------------------------------------------
Andre's Eintopfzerknalltrieblinge (klick auf den roten Link):
kamy`s MXU 500 IRS LoF DX
oder
kamy's MXU 500 IRS " Batman Edition "
Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir ich soll auf mich warten!


 
kamy

Beiträge: 5.912
Punkte: 265
Registriert am: 14.06.2011


RE: Maxxer 300 springt nicht an.

#10 von CRUSHER , 12.10.2014 19:19

Sicherung sind alle Top. Starter Relais auch.


CRUSHER  
CRUSHER

Beiträge: 38
Punkte: 38
Registriert am: 11.08.2014


   

oel Verbrauch maxxer 450i
Achsmuttern fest.?

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz