Ruckeln bei konstanter Geschwindigkeit

#1 von Karossenspezi , 13.08.2020 11:22

Hallo zusammen,
Bin neu in der Quadfamilie.Die Suche im Forum hat mir nicht die gewünschte Antworten gegeben. Hab mir eins gekauft und bin jetzt unglücklich mit dem Quad und daher Frage ich Mal bei den alten "Hasen" nach bevor ich noch mehr Reparaturversuche starte.
Kurz zum Neuerwerb.
KXR 250 BJ:2007
Kurze Fehlerbeschreibung:
Kalt Anspringen OK, auch wenn beim Gasgeben der Motor abstirbt. Beschleunigen OK, ab ca. 40 km/h bei gleichbleibender Geschwindigkeit ruckelt das Quad stark. Als wenn man eine Kupplung zieht und ruckartig loslässt. Gebe ich Gas ist es fast ganz weg.
Erneuert:
Riemen; Variorollen; Kettensatz; Kerze; Zündkabel; Kontakte kontrolliert ;die Variomatic Reibflächen weisen leichte Rillen auf. Sprit läuft, Benzinfilter ok. Der Vergaser wurde vom Vorbesitzer ausgetauscht, scheint aber so'n Chinateil für 30€ zu sein (nur 1 Stellschraube für Standgas) . Wenn der Motor warm ist und ich kurz Mal Gas gebe verschluckt sich der Motor immer, die Drehzahl geht dann nicht hoch. Langsames Gasgeben OK.
Meine Frage an eure Erfahrungen. Liegt es doch wohl am Vergaser und oder der Benzinzufuhr. Vergaser doch erneuern? Welchen würdet ihr empfehlen?. Original 250€…ganz schön happig!! Gruß und Dank auf eine Antwort. Frank


Karossenspezi  
Karossenspezi

Beiträge: 20
Registriert am: 13.08.2020


RE: Ruckeln bei konstanter Geschwindigkeit

#2 von Karossenspezi , 14.08.2020 08:06

Hallo in die Runde. Gibt es keine Erfahrungen? Viele Grüße


Karossenspezi  
Karossenspezi

Beiträge: 20
Registriert am: 13.08.2020


RE: Ruckeln bei konstanter Geschwindigkeit

#3 von radi , 14.08.2020 08:34

Was meinst du denn wie viele Fehler in Frage kommen. Mir fallen so auf den Schlag bestimmt 20 ein. Wenn ich die jetzt alle aufzähle wird es dir auch nicht helfen. Da gibt es auch keinen Reset Knopf den man drückt und alles ist wieder OK.
Wenn du nicht nur rumraten willst dann brauch man viel mehr Information und man muss wissen was du selber machen kannst bzw was du für Werkzeug hast. Zum Beispiel ob du ein Multimeter hast.


radi  
radi

Beiträge: 270
Registriert am: 28.06.2018


RE: Ruckeln bei konstanter Geschwindigkeit

#4 von Hank , 14.08.2020 09:29

Wie Radi schon schrieb...
Zur Eingrenzung der möglichen Fehlerquelle: Du hast ja selbst schon relevante Quellen angeführt - das einzige was mir auffält sind die Angaben zum Vergaser. Der Originalvergaser von Kymco ist ja eigentlich schon ein Einfachteil, wenn der durch noch etwas simpleres (oder unpassendes) ersetzt wurde würde ich hier bei der Suche ansetzen...
Versuch doch mal einen gebrauchten Vergaser zu bekommen... auch die von 250er Maxxer oder MXU müßten passen.


 
Hank

Beiträge: 1.676
Punkte: 605
Registriert am: 07.10.2009


RE: Ruckeln bei konstanter Geschwindigkeit

#5 von Karossenspezi , 14.08.2020 12:01

Hallo, danke für die Antworten. Zunächst bin ich Kfz Mechaniker, zwar nicht mehr aktiv aber Multimeter ist vorhanden. Was mich nur stutzig macht das wenn der Motor im Leerlauf läuft und ich schlagartig Gas gebe sollte er zumindest (wenn auch verzögert) hochdrehen. Statt dessen würgt Er ab als wenn ich ihm den Einlass zuhalte. Bei z.B konstant 50km/h ruckt es unregelmäßig. Gebe ich langsam Gas oder Vollgas zieht Er eigentlich durch. Zündaussetzer Stelle ich nicht fest. Hatte erst was mechanisches in Verdacht, Kette war ungleich gelängt, Riemen rissig und Variorollen eckig. Gruß Frank


Karossenspezi  
Karossenspezi

Beiträge: 20
Registriert am: 13.08.2020


RE: Ruckeln bei konstanter Geschwindigkeit

#6 von radi , 14.08.2020 12:40

Wann bzw wie ist das denn aufgetreten oder hast du das so gekauft?


radi  
radi

Beiträge: 270
Registriert am: 28.06.2018


RE: Ruckeln bei konstanter Geschwindigkeit

#7 von Karossenspezi , 14.08.2020 12:59

Hallo, bei der Probefahrt ist es nicht aufgefallen. Es ist jetzt schleichend schlimmer geworden. Ich muß dazu sagen das meine Söhne da noch häufiger mit fahren. Eine Blechfahne von der Zündspule ist vorm Rahmen abgebrochen gewesen, so dass Diese nur an einer Schraube gehalten hat. Habe die Fahne wieder angeschweißt und die Spule richtig befestigt. Der Zündkerzenstecker war sehr lose auf der Kerze. Daher ein neues Kabel incl. Stecker (Ohmzahl gleich) und Kerze eingebaut. Ist es richtig das das Kabel in die Spule eingedreht wird? Es fühlt sich nicht so an als wenn man das Kabel auf eine Schraube dreht wie beim Kerzenstecker. Ich werde mal alle Steckverbindungen prüfen. Müßte, wenn die Zündspule defekt ist, nicht heftige Zündaussetzer zu hören/ spüren sein? Ich kann mir nicht helfen, doch ich werde das Gefühl nicht los ob eines mechanischen Defekts?! Kann das Getriebe solche in Fehlerbild verursachen?


Karossenspezi  
Karossenspezi

Beiträge: 20
Registriert am: 13.08.2020


RE: Ruckeln bei konstanter Geschwindigkeit

#8 von Karossenspezi , 14.08.2020 13:06

Eine Frage, gibt es ein maß wie viel Sprit in einer bestimmten Zeit aus dem Tank laufen soll? Es lüft zwar stetig, doch ich weiß nicht wie viel Sprit so durchlaufen muß?


Karossenspezi  
Karossenspezi

Beiträge: 20
Registriert am: 13.08.2020


RE: Ruckeln bei konstanter Geschwindigkeit

#9 von Hank , 14.08.2020 14:18

Dazu ist mir nichts bekannt, aber die Maschine ist ja recht sparsam...


 
Hank

Beiträge: 1.676
Punkte: 605
Registriert am: 07.10.2009


RE: Ruckeln bei konstanter Geschwindigkeit

#10 von radi , 14.08.2020 15:05

Mess einfach den Schwimmerstand ob der auch beim fahren konstant bleibt. Bleibt der Sprit im Vergaser immer auf gleichem Niveau ist alles OK. Das bedeutet das ständig genug nachläuft.


radi  
radi

Beiträge: 270
Registriert am: 28.06.2018


   

Maxxer 400 Kolben wechsel

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz