Kymco Maxxer 250 Endgeschwindikeit

#1 von VanZan , 03.07.2019 11:35

Hallo zusammen,

Ich bin seit 3 Wochen Besitzer eines Kymco maxxer 250 Quads. Das Quad hat schon einige Veränderungen vom Vorbesitzer bekommen eine sportvario, sportausspuff, sportluftfilter und 22 g Gewichte. Meine Frage an euch habe im Internet so einiges gelesen aber bin immer noch nicht schlauer geworden! Laut Papiere ist die Höchstgeschwindigkeit des Quads 83kmh dieses fährt es auch genau trotz dieser Veränderungen. Würde sehr gerne das Quad auf reale 90kmh bekommen da dies für die Landstraße genau ausreichend wäre mit 80 km/h überholt wirklich jeder einen. Habe heute bei einem Kymco Händler angerufen und nachgefragt was man machen könne und diese meinten überhaupt nichts ?! Dachte mit einem 15er Ritzel könnte man noch ein paar km/h aus dem Aggregat rausholen ? Wäre Mega glücklich wenn ihr Eure Erfahrungen teilen könntet und bitte nicht Kauf dir ein erwachsenes Quad kommt bestimmt auch in 1-2 Jahre aber JETZT habe ich diesen !

Danke im voraus


VanZan  
VanZan

Beiträge: 15
Registriert am: 03.07.2019


RE: Kymco Maxxer 250 Endgeschwindikeit

#2 von Spirit , 03.07.2019 14:27

Durch die CDI ist deine Motordrehzahl begrenzt. Daher kannst du nur mit der Übersetzung oder der Vario spielen. Du solltest aber bedenken, wenn du es übertreibst, geht es zu Lasten der Haltbarkeit deines Gefährtes. Wenn du das Ritzel so anpasst, dass du auf gerader Strecke eine wesentlich höhere Endgeschwindigkeit erreichst, geht das zum Nachteil der verfügbaren Kraft und du bekommst evtl. Probleme beim Fahren in Steigungen oder beim Anzug. Außerdem solltest du bedenken, dass das Fahrverhalten bei höheren Geschwindigkeiten instabiler wird und im Falle eines Unfalls die Versicherung nicht zahlt. Du riskierst auch das Erlöschen deiner Betriebserlaubnis.
Wenn du es aber versuchen möchtest, würde ich das Ritzel nehmen. So wie du es beschrieben hast, gehe ich davon aus, dass der Vorbesitzer die Möglichkeiten mit der Vario schon ausgereitzt hat.
Du solltest nicht vergessen, die 250-er ist nicht zum Rennenfahren gebaut worden. Du kannst mit ihr viel Spaß haben und sie wird dich an deine Ziele bringen, aber durch den kleinen Motor bist du technisch begrenzt. Du könntest es evtl. noch mit einer CDI probieren, die keine Drehzahlbegrenzung hat bzw. eine höhere Motordrehzahl zulässt. Du mußt dann in Kauf nehmen, dass das auf die Haltbarkeit des Motors und seiner Bauteile geht.


Spirit  
Spirit

Beiträge: 591
Punkte: 38
Registriert am: 02.08.2012


RE: Kymco Maxxer 250 Endgeschwindikeit

#3 von Hank , 03.07.2019 14:30

Werf' alles raus was in der Bezeichnung mit Sport beginnt. 15er Ritzel in Verbindung mit Pulleys können 2 zusätzliche Stundenkilimeter bringen. Wenn' darüber hinaus etwas mehr sein sollte geht's nur über Eingriffe in die Maschine.


 
Hank

Beiträge: 1.614
Punkte: 605
Registriert am: 07.10.2009


RE: Kymco Maxxer 250 Endgeschwindikeit

#4 von VanZan , 03.07.2019 21:22

Beantwortet auch nicht wirklich meine Frage ! Dachte ihr habt schon selber Erfahrung damit gemacht und könnt mir sagen ob es sich lohnt eine Veränderung (15ritzel) vorzunehmen? Weil 2kmh finde ich lohnen sich meiner Meinung nach nicht wenn man spürbar an Leistung (Durchzug) verliert und alle Bauteile auszubauen die mit Sport anfangen ergibt absolut keinen Sinn !


VanZan  
VanZan

Beiträge: 15
Registriert am: 03.07.2019


RE: Kymco Maxxer 250 Endgeschwindikeit

#5 von kamy , 03.07.2019 21:53

Es ist immer ein Kompromiss :
Entweder eine gute Beschleunigung und Kraft bergauf - dafür aber nicht so viel Endgeschwindigkeit.
Oder
Weniger Beschleunigung und weniger Kraft bergauf und dafür mehr Endgeschwindigkeit .

Wenn du beides willst brauchst du mehr Motorleistung/Drehmoment.

Also ein größeres Quad (am besten mit Schaltung) ...


-----------------------------------------------------
Andre's Eintopfzerknalltrieblinge (klick auf den roten Link):
kamy`s MXU 500 IRS LoF DX
oder
kamy's MXU 500 IRS " Batman Edition "
Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir ich soll auf mich warten!


 
kamy

Beiträge: 5.833
Punkte: 265
Registriert am: 14.06.2011


RE: Kymco Maxxer 250 Endgeschwindikeit

#6 von Hank , 03.07.2019 22:32

Zitat von VanZan im Beitrag #4
Beantwortet auch nicht wirklich meine Frage ! Dachte ihr habt schon selber Erfahrung damit gemacht und könnt mir sagen ob es sich lohnt eine Veränderung (15ritzel) vorzunehmen? Weil 2kmh finde ich lohnen sich meiner Meinung nach nicht wenn man spürbar an Leistung (Durchzug) verliert und alle Bauteile auszubauen die mit Sport anfangen ergibt absolut keinen Sinn !


Alles was du mit Zusatz "Sport" verbaut hast hat nichts mit Sport zu tun - reiner Etikettenschwindel. Grundsätzlich können diese Teile zwar eine positive Wirkung erreichen, dazu müssen allerdings auch z. B. die dazugehörenden Motorteile abgestimmt werden. Ein vernünftiger Vergaser (z. B. aus der MXU 300 R) wäre auch eine Option.
Ein 15er Ritzel kann etwas bringen, du solltest nur nicht allzuviel wiegen, das gilt auch für 16er Ritzel. Die "Gefahr" daß das Quad mangels Leistung langsamer als zuvor wird ist gegeben.
Mit "Pulleys" kann man auch noch spielen - bringt zwar nicht mehr Leistung, kann aber das Vorhandene optimieren.


 
Hank

Beiträge: 1.614
Punkte: 605
Registriert am: 07.10.2009


RE: Kymco Maxxer 250 Endgeschwindikeit

#7 von VanZan , 04.07.2019 05:27

Also ich habe 93 Kilo auf der wage. Es ist echt schade das man nicht auf die gewollte 90kmh kommt sind ja nur 7kmh sehr schade.


VanZan  
VanZan

Beiträge: 15
Registriert am: 03.07.2019


RE: Kymco Maxxer 250 Endgeschwindikeit

#8 von Sithom , 04.07.2019 10:23

Hallo, ich fahre eine KXR 250 und hab etwas daran rum gebastelt und viel probiert... Sie läuft aktuell 110 kmh..
Allerdings ist da so einiges gemacht... 300 Motor ohne Drossel von einer 2017 Maxxer drin und dem Dazugehörigen Vergaser.. Dieser dann noch auf einen LeoVince Sportaufpuff über die Bedüsung aufwendig abgestimmt... und natürlich die Dr. Pulley Rollen... allerdings nicht die 22 g sondern die 18 g.

Also wenn du auf die 90 kommen willst musst du ziemlich sicher eine Leistungssteigerung durchführen.. evtl kommst du mit einer vernünftigen Vergaserabstimmung oder einem 30mm Vergaser auch dahin.. Sportauspuff und Filter sind ja schon drin...


 
Sithom

Beiträge: 72
Registriert am: 07.05.2018


RE: Kymco Maxxer 250 Endgeschwindikeit

#9 von VanZan , 04.07.2019 12:10

@ Sithom Super damit kann man doch schon mehr anfangen, also grösseren Vergaser rein abstimmen und schauen was es bringt und mit dem 15 Ritzel brauch ich erst garnicht anfangen ?


VanZan  
VanZan

Beiträge: 15
Registriert am: 03.07.2019


RE: Kymco Maxxer 250 Endgeschwindikeit

#10 von Hank , 04.07.2019 12:45

Wenn du genug Kraft hast ist ein größeres Ritzel immer die erste Wahl. Danach kann man mit "Pulleys" weitermachen... Fang am besten mit einem Ritzel an; die Dinger sind so preiswert und simpel zu wechseln daß es die beste Arbeit zum Einstieg ins Basteln ist.

Hank

Achso - erst natürlich schauen ob Kette und Antriebsrad noch brauchbar sind - sonst müssen diese Teile auch noch erneuert werden.


 
Hank

Beiträge: 1.614
Punkte: 605
Registriert am: 07.10.2009


   

Kymco maxxer 250 tuning fragen

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor