Batterie

#1 von stonehedge , 01.03.2010 08:40

Hallo..
wollt gestern starten, und wie es aussieht ist die Batterie alle...Ich kenn mich noch nicht so aus mit dem Quad...
1.
Kann ich die wieder so aufladen dass sie das Quad wieder startet (wenn ja könnt ihr mir sagen ob das mit einem normalen Autobatterieladegerät geht, und ohne dass ich sie ausbauen muss)...oder
2. Kann ich das Quad mit einem Kabel vom auto überbrücken ?...oder
3. wäre es besser eine neue zu kaufen (und wenn was kostet so eine)
Vielen Dank im voraus für eure Unterstützung..
Gruss


stonehedge  
stonehedge

Beiträge: 5
Punkte: 5
Registriert am: 25.08.2009


RE: Batterie

#2 von Quaddelralle , 01.03.2010 09:43

Also, ich habe meine schon mal mit nem Auto fremdgestartet und ist nichts kaputtgegangen (muss aber nicht heißen, dass es bei anderen auch so ist).
Anschließend ne Runde fahren zum Aufladen. Sollte sie nach 20 Minuten fahren nicht soweit aufgeladen sein, dass nach dem ausmachen, se gleich wieder anspringt, solltest du mal den Laderegler oder Lichtmaschine prüfen (lassen).


Grüße Ralle
_______________________________________________________________________________
ehemals Maxxer 300 '06, jetzt Renegade 1000 xxc in schwarz, denn schwarz find' ich geil.


 
Quaddelralle

Beiträge: 710
Punkte: 511
Registriert am: 29.04.2009


RE: Batterie

#3 von stonehedge , 01.03.2010 10:18

Dank dir....
ich probiers mal..wie ist das mit dem seilzug ? Hab schon gehört daß sie dann auch anspringt, wenn Batterie alle ist..stimmt das ?


stonehedge  
stonehedge

Beiträge: 5
Punkte: 5
Registriert am: 25.08.2009


RE: Batterie

#4 von Andy MXU , 01.03.2010 17:29

Hallo

auf keinen Fall mit dem Auto Fremdstarten oder mit dem Autoladegerät.

mfg


 
Andy MXU

Beiträge: 389
Punkte: 310
Registriert am: 27.06.2009


RE: Batterie

#5 von Heidegeist , 01.03.2010 21:38

Na dann sag auch warum?

Ich würde das ohne mit der Wimper zu Zucken machen und da die Batterie bei der MXU 250 sehr Versteckt / Unzugänglich ist (Sorry ich muss es leider beschreiben)unter der Sitzbank befindet sich ein rundesteil mit einem Roten und einem Schwarzem Kabel) da könne man Rangehen Aussage Werkstatt!

Aber das brauchen wir nicht da sowohl die MXU 250 als auch die MXU 500 über eine Steckdose verfügen und ich dafür ein Starthilfe / Ladekabel habe.

Um an die Batterie der MXU 250 zu gelangen muss das Hintere Kennzeichen ab und dann Vorarbeiten ist echt eine Bescheidene Lösung von Kymco.


Dinli Centhor 700


Und wo die Centhor 700
nicht hin kommt da will ich auch nicht hin


 
Heidegeist

Beiträge: 878
Punkte: 776
Registriert am: 11.01.2009


RE: Batterie

#6 von Gehirnchirurg , 02.03.2010 00:03

Ich seh da auch kein Problem. Man kann auch z.B. ein kleines Fahrzeug mit 24V mit einem riesigen LKW (24V) starten, da passiert absolut gar nichts.


Gehirnchirurg  
Gehirnchirurg

Beiträge: 10
Punkte: 10
Registriert am: 14.02.2010

zuletzt bearbeitet 02.03.2010 | Top

RE: Batterie

#7 von Kanne , 02.03.2010 05:01

frage ?????

wozu hat das ding denn einen seilzug ???

gruß

Kanne


 
Kanne

Beiträge: 97
Punkte: 97
Registriert am: 25.10.2009


RE: Batterie

#8 von stonehedge , 02.03.2010 07:51

Danke..
das sind ja mal ein paar Ratschläge dabei. Aber 2 Sachen noch..
Steckdose am 250er....bringt mir die was wenn ich sie nicht ankriege ...?..und wo ist sie ?
..und der Seilzug. Geht sie an trotz leerer Batterie ?
und ich denk mit einem normalen Ladegerät 12V egal für Auto oder Motorrad müsste ich die Batterie doch laden können....?!
Gruss Stonehedge


stonehedge  
stonehedge

Beiträge: 5
Punkte: 5
Registriert am: 25.08.2009


RE: Batterie

#9 von Quaddelralle , 02.03.2010 08:17

Also der Seilzug sollte wohl gerade dafür sein, wenn die Batterie leer ist, ist praktisch wie der Kickstarter beim Mopet.
Nur wir (Maxxer und einige MXUs) haben sowas nicht .
Die Steckdosen sind nur standardmäßig bei den MXUs.
Daher bleibt dir nur (außer du hast nen Seilzug) fremdstarten, Batterie laden, oder neue Batterie.


Grüße Ralle
_______________________________________________________________________________
ehemals Maxxer 300 '06, jetzt Renegade 1000 xxc in schwarz, denn schwarz find' ich geil.


 
Quaddelralle

Beiträge: 710
Punkte: 511
Registriert am: 29.04.2009


RE: Batterie

#10 von Hank , 02.03.2010 09:02

Um die Batterie meiner MXU zu schonen habe ich den Motor während des Winters jeden 2. - 3. Tag mit dem Seilzugstarter gestartet (problemlos). Leider ist die Mechanik für Dauerbetrieb etwas zu schwach, ein kleines Teil der Einrückkupplung ist abgebrochen, der Starter funktioniert jetzt zwar noch, das Teil werde ich aber bald ersetzen.
Zur Batterie: wenn sie nur entladen ist, kann man es mit Fremdstart über PKW versuchen, das klappt auch in der Regel (bei einem Restrisiko für die Elektronik). Ist die Batterie allerdings defekt (Zellschluß oder Ähnliches) sollte man die Finger vom Fremdstart lassen.
Zum Batterieladen: darauf achten, daß Polarität und Voltzahl stimmen und die Ladeleistung des Ladegeräts nicht zu hoch ist (1/10. der AH-Zahl), da es sonst zu Gasentwicklung kommen kann, die besonders bei wartungsfreien Batterien schädlich ist.

Gruß Hank


 
Hank

Beiträge: 1.676
Punkte: 605
Registriert am: 07.10.2009


   

Licht an -> Motor aus
lichtmaschine

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz