RE: Batterie

#11 von Heidegeist , 02.03.2010 09:56

Also unsere MXU 250 hat eine 12 V Steckdose an der Vorderen Gepäckbrücke aber ich meine der Vorbesitzer hat diese fürs Navi Nachgerüstet.
Dafür habe ich ein solches Kabel: http://cgi.ebay.de/KFZ-Uberbrueckungskab...=item1e5a87aacc

Ach so und mit einer solchen Steckdose könnte man sogar ein Ladegerät Anschießen.
http://www.louis.de/_408ff76d62923a723e0...ontext&page=884


Dinli Centhor 700


Und wo die Centhor 700
nicht hin kommt da will ich auch nicht hin

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:

 
Heidegeist

Beiträge: 878
Punkte: 776
Registriert am: 11.01.2009


RE: Batterie

#12 von Andy MXU , 02.03.2010 18:02

Zitat von Hank
Um die Batterie meiner MXU zu schonen habe ich den Motor während des Winters jeden 2. - 3. Tag mit dem Seilzugstarter gestartet (problemlos). Leider ist die Mechanik für Dauerbetrieb etwas zu schwach, ein kleines Teil der Einrückkupplung ist abgebrochen, der Starter funktioniert jetzt zwar noch, das Teil werde ich aber bald ersetzen.
Zur Batterie: wenn sie nur entladen ist, kann man es mit Fremdstart über PKW versuchen, das klappt auch in der Regel (bei einem Restrisiko für die Elektronik). Ist die Batterie allerdings defekt (Zellschluß oder Ähnliches) sollte man die Finger vom Fremdstart lassen.
Zum Batterieladen: darauf achten, daß Polarität und Voltzahl stimmen und die Ladeleistung des Ladegeräts nicht zu hoch ist (1/10. der AH-Zahl), da es sonst zu Gasentwicklung kommen kann, die besonders bei wartungsfreien Batterien schädlich ist.

Gruß Hank


Hallo Hank

das Teil das dir abgebrochen ist bekommt man das Einzeln?

mfg


 
Andy MXU

Beiträge: 389
Punkte: 310
Registriert am: 27.06.2009


RE: Batterie

#13 von Andy MXU , 02.03.2010 18:06

[quote="Heidegeist"]Na dann sag auch warum?

Hallo

Du solltest nicht mit einem Auto Fremdstarten oder mit einem Autoladegerät Laden weil die Batterie die Hohen Ströme nicht verkraftet. dafür habe ich Extra ein Teures Ladegerät das man umaschalten kann.

mfg


 
Andy MXU

Beiträge: 389
Punkte: 310
Registriert am: 27.06.2009


RE: Batterie

#14 von felix945 , 02.03.2010 19:14

Hallo, sie ist nicht schädlich, sie lässt deine Batterie bei zu viel A (wie bei KFZ ladrn üblich) handeln wie nen Böller, die Zellen platzen an der Füllöffnung auf und kochen, mfg


 
felix945

Beiträge: 375
Punkte: 375
Registriert am: 29.12.2009


RE: Batterie

#15 von Lucky-Luke , 02.03.2010 19:22

Also
das macht absolut übehaupt nix aus das Quad an das Auto zu hängen !!!
Das habe ich ja noch nie gehört das da irgendeiner mit den "strömen" nicht klar käme...........
wenn ich mit nem Quad nen Auto starthilfe geben möchte oder nem Schiffsdiesel... das sollte mann bleiben lassen.
Aber nen Quad kann ich an jede 12 Volt Batterie hängen die gleich oder größer ist der angegebenen Leistung (ampehrstunde). Ich sollte niemals eine größere Batterie in das Quad eibauen.... weil das bekomme ich mit der Lima nicht geladen !! auf dauer schadet das der Batterie und der Lima.
Und eine Quadbatterie sollte nicht unbedingt mit einem "alten" Autoladegerät geladen werden. Die neuen sind Digital und können die Ladeströme regeln. Auch hier brauche ich mir keine Gedanken machen. Nur wenn ich ein Ladegerät habe das nur 700 ma Ladestrom bringt ... damit sollte ich keine Batterie laden von einem Auto.

Beispiel
Wenn ich eine kleine Lampe habe die 12 Volt brauch um zu leuchten... iss das knack wurst ob ich die an eine kleine Batterie hänge zB. AAA oder an eine Batterie von meinem Galaxy Diesel. Nur an meinem Galaxy brennt sie 30 Tage. An der AAA Batterie 5 std. Hat mit der Stromaufnahme "nix" zu tun




Howdy
Lucky

"I don't get stuck, I just lose traction and stop moving"

Seitdem ich weis das ich PERFEKT bin... hält sich meine Arroganz in Grenzen


 
Lucky-Luke

Beiträge: 580
Punkte: 530
Registriert am: 27.07.2009

zuletzt bearbeitet 02.03.2010 | Top

RE: Batterie

#16 von Gehirnchirurg , 02.03.2010 20:42

VOLLTREFFER !!!


Gehirnchirurg  
Gehirnchirurg

Beiträge: 10
Punkte: 10
Registriert am: 14.02.2010


RE: Batterie

#17 von stonehedge , 05.03.2010 09:50

hallo...
alles paletti. hab mir nen ladegerät mit erhaltung (29.95€) gekauft, batterie geladen, läuft wie ne eins.
gruss stonehedge


stonehedge  
stonehedge

Beiträge: 5
Punkte: 5
Registriert am: 25.08.2009


RE: Batterie

#18 von fehni , 19.12.2010 16:11

Ich häte noch eine Frage zur Batterie:

Bei mir ist eine schwarze Batterie drinnen. Sollte da Flüssigkeit drinnen sein?? Man sieht nichts.
Batterie ist leer, hat aber noch eine Spannung von 11,80 Volt.


____________________________________________________
EU = Europas Untergang


 
fehni

Beiträge: 133
Punkte: 133
Registriert am: 07.08.2009


RE: Batterie

#19 von felix945 , 19.12.2010 17:18

Ist richtig so, du hast ne Vlies Batterie, in dieser ist die Säure in Vliesspolstern gebunden.
Nachfüllen ist nur nötifg wenn die Batterie keine Leistung mehr hat, ist von der Spannung absolout unabhängig!


 
felix945

Beiträge: 375
Punkte: 375
Registriert am: 29.12.2009


RE: Batterie

#20 von Heidegeist , 26.03.2011 20:14

Das sich beu unserer MXU 250 wieder die Batterie Verabschiedet hat habe ich heute eine Neue Eingebaut.
Da die Batterie so Unzugänglich ist habe ich es dieses mal geschaft an die Pole Dickere Kabel Anzubringen ca. 10cm Lang so das man besser ein Ladegerät Anschießen kann oder auch mit Überbrückungskabel besser Anbringen kann.

Jetzt muss ich nur noch sehen das ich die Blöde Abdeckung wieder Anbauen kann denn Irgendwie sind mir immer Kabsl im Wege.
Vielleicht könnte mal einer Bilder vom Batteriefach machen Oben, Rechts und Lings so das ich sehen kann wo Kabel rauskommen oder Innen liegen.


Dinli Centhor 700


Und wo die Centhor 700
nicht hin kommt da will ich auch nicht hin


 
Heidegeist

Beiträge: 878
Punkte: 776
Registriert am: 11.01.2009


   

Licht an -> Motor aus
lichtmaschine

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz