RE: Erfahrungsbericht Dr. Pulley und Ritzel

#31 von ccnacht , 13.07.2018 13:23

Danke für den Beitrag und die Gedanken, sehr gut geschrieben. Ich wechsel mal das Ritze mit Vorher-/Nachherbetrachtung und schau wo ich lande.


ccnacht  
ccnacht

Beiträge: 23
Punkte: 14
Registriert am: 06.08.2013


RE: Erfahrungsbericht Dr. Pulley und Ritzel

#32 von ccnacht , 23.07.2018 10:33

Gesagt, getan: habe das Ritzel auf 15Zähne upgegradet, alles andere an der MXU 250 ist Serie.
Ergebnis: vorher Tacho 70km/h, GPS 60. Nachher Tacho 70, GPS 62. Begrenzer vorher 83GPS, jetzt 85-86GPS.
Drehzahl ist um ca. 300u/min gesunken bei gleicher Geschwindigkeit. Im Anzug merke ich eigentlich keinen wesentlichen Unterschied.
Von daher: man kann völlig gefahrlos von 14 auf 15Zähne gehen ohne Angst; mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, sie ist merklich ruhiger, fährt genau so wie vorher und zieht auch berghoch gleich.

Hinweis noch für alle: mein Original Ritzel hatte nach Gesamtfahrstrecke 2850km schon einen Zahn abgebrochen! War also nicht nur Tuning, sondern ungewollt gleichzeitig Reparatur. War ich überrascht, kontrolliert also ab und an mal, ob noch alle Zähne am Start sind.


ccnacht  
ccnacht

Beiträge: 23
Punkte: 14
Registriert am: 06.08.2013


RE: Erfahrungsbericht Dr. Pulley und Ritzel

#33 von Pinoldo , 10.08.2018 00:11

Ich habe 23gr pulley's und ein Malossi Riemen verbaut
Beschleunigung gefühlt besser als vorher Beschleunigungsloch zwischen 50-70 km/h weg Endgeschwindigkeit 83 km/h auf 92 km/h gestiegen natürlich GPS.
Jetzt mein Problem seit dem Umbau habe ich das Gefühl das der Riemen bei 50 km/h Stadtfahrt sich komisch anhört was kann das sein? Bitte helft mir bevor noch mir was um die Ohren fliegt.


 
Pinoldo

Beiträge: 3
Registriert am: 20.07.2018

zuletzt bearbeitet 10.08.2018 | Top

RE: Erfahrungsbericht Dr. Pulley und Ritzel

#34 von opahardrock , 10.08.2018 06:22

Was für ein komisches Geräusch ist das?
Rasseln oder schleifen?
Wie sah die Buchse und das Lager (im Deckel) an der Kupplung aus? Waren da schon Laufspuren zu sehen?


 
opahardrock

Beiträge: 233
Punkte: 162
Registriert am: 05.08.2015


RE: Erfahrungsbericht Dr. Pulley und Ritzel

#35 von opahardrock , 10.08.2018 06:29

Ich habe nach einem Versuch mit den 24er Rollen (Das Motörchen dreht einfach zu hoch) wieder die 26er Rollen von Pulley eingesetzt. Die kleine Verzögerung am Ampelstart nehme ich in Kauf. In Verbindung mit dem 17er Ritzel ist so bei 70-80 km/h (Landstraße) ein entspanntes Fahren für das Material möglich. Ich wiege aber auch keine 70 Kg. Bei vielen Bergen mögen die leichteren Rollen besser sein.


 
opahardrock

Beiträge: 233
Punkte: 162
Registriert am: 05.08.2015


RE: Erfahrungsbericht Dr. Pulley und Ritzel

#36 von Pinoldo , 10.08.2018 10:01

Eher ein Rasseln aber nur in dem Bereich von 50 km/h Lager und Buchse in Ordnung hab erst 2000 Kilometer drauf im Mai 2018 die Supermoto nei gekauft. Sollte ich vielleicht den alten Riemen Mal ausprobieren?


 
Pinoldo

Beiträge: 3
Registriert am: 20.07.2018


RE: Erfahrungsbericht Dr. Pulley und Ritzel

#37 von opahardrock , 10.08.2018 20:50

Wäre zwar ein Zufall aber schau mal ob die Halter von dem Hitzeschutzblech am Krümmer fest sind.
Das hatte ich auch mal, ich dachte immer "Wer schüppt da Kies und sah niemanden".
Ein Halter musste neu gepunktet werden.
Bei meiner 300er war das nach ca. 600 Km Fahrleistung.


 
opahardrock

Beiträge: 233
Punkte: 162
Registriert am: 05.08.2015


RE: Erfahrungsbericht Dr. Pulley und Ritzel

#38 von Pinoldo , 11.08.2018 10:37

Okay so wie es aussieht war die vordere Schraube ein bisschen locker hoffe das es bloß das war vielen Dank wäre nie drauf gekommen.


 
Pinoldo

Beiträge: 3
Registriert am: 20.07.2018


RE: Erfahrungsbericht Dr. Pulley und Ritzel

#39 von opahardrock , 11.08.2018 13:07

Super kleiner "bug" aber großes Grübeln.
So etwas sind einfach Erfahrungswerte. ;-)


 
opahardrock

Beiträge: 233
Punkte: 162
Registriert am: 05.08.2015


   

Spurverbreiterung Maxxer 300 Supermoto
Startprobleme bei meiner Maxxer 300

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor