UXV 700i Motor abgestorben

#1 von Rheinländer , 11.12.2016 16:29

Hallo zusammen,

vor zwei Wochen ist bei meiner UXV 700 der Motor einfach ausgegangen und nicht mehr angesprungen. Die Ursache war das kein Treibstoff eingespritzt wurde. Die Kraftstoffpumpe förderte einwandfrei bis zur Düse, und dann war Schluss.
Eine weitere Diagnose ob Düse oder Steuergerät bzw. Verkabelung beschädigt sind war nicht möglich da die Anlage plötzlich wieder funktionierte. Seitdem läuft der Hobel wieder, ist aber ein doofes Gefühl wenn man alleine unterwegs ist. Ist das evt. ein bekanntes Problem, oder hat das schon mal einer gehabt? Wenn es häufiger auftreten würde und immer das gleiche Bauteil dafür verantwortlich ist, würde ich das prophylaktisch tauschen.

Gruß Christian


 
Rheinländer

Beiträge: 73
Punkte: 48
Registriert am: 07.12.2016


RE: UXV 700i Motor abgestorben

#2 von kamy , 11.12.2016 16:37

Gehört oder gelesen hab ich das noch nicht.
Was sagt denn deine Batteriespannung?
Bei zu geringer Spannung weis das Steuergerät nicht mehr was es machen soll.
Fährst du mit Licht?


-----------------------------------------------------
Andre's Eintopfzerknalltrieblinge (klick auf den roten Link):
kamy`s MXU 500 IRS LoF DX
oder
kamy's MXU 500 IRS " Batman Edition "
Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir ich soll auf mich warten!


 
kamy

Beiträge: 5.863
Punkte: 265
Registriert am: 14.06.2011


RE: UXV 700i Motor abgestorben

#3 von Rheinländer , 11.12.2016 16:55

Hi kamy,
Batterie ist super, Licht war aus und es ist während der Fahrt passiert. Ich dachte schon mal an einen Kabelbruch oder Wackelkontakt. Kann es aber nicht wieder provozieren.


 
Rheinländer

Beiträge: 73
Punkte: 48
Registriert am: 07.12.2016


RE: UXV 700i Motor abgestorben

#4 von kamy , 11.12.2016 17:36

Oder nur ein Stecker nicht zu 100% aufgesteckt bei der Montage.


-----------------------------------------------------
Andre's Eintopfzerknalltrieblinge (klick auf den roten Link):
kamy`s MXU 500 IRS LoF DX
oder
kamy's MXU 500 IRS " Batman Edition "
Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir ich soll auf mich warten!


 
kamy

Beiträge: 5.863
Punkte: 265
Registriert am: 14.06.2011


RE: UXV 700i Motor abgestorben

#5 von grobstolle , 12.12.2016 03:04

Ich würde mal die Lamdasonde checken ,,auch o2 Sensor genannt
Bei Einspritzung Fehlern ist oft das Teil kaputt oder hat Stecker Wackelkontakt
oder den M3C Stecker auf Wackelkontakt prüfen (ECU)

deine KYMCO Einspritzung
http://www.synerject.com/en/recreation/a...3c-system-p12-1


Ich würde ja gerne die Welt verbessern,aber Gott rückt leider den Quellcode nicht heraus!


 
grobstolle

Beiträge: 12
Punkte: 12
Registriert am: 22.09.2014

zuletzt bearbeitet 12.12.2016 | Top

RE: UXV 700i Motor abgestorben

#6 von Rheinländer , 13.12.2016 22:10

Scheint ja kein bekanntes Problem zu sein. Da im Moment alles funktioniert werde ich "weiterfahren und beobachten". Und eine
Lambdasonde glaube ich hat das Gerät nicht (hab jedenfalls keine gefunden)
Danke für die Antworten.

Gruß Christian


 
Rheinländer

Beiträge: 73
Punkte: 48
Registriert am: 07.12.2016


RE: UXV 700i Motor abgestorben

#7 von kamy , 13.12.2016 23:05

Doch hat sie sonst würde die elektronische Einspritzung nicht funktionieren.


-----------------------------------------------------
Andre's Eintopfzerknalltrieblinge (klick auf den roten Link):
kamy`s MXU 500 IRS LoF DX
oder
kamy's MXU 500 IRS " Batman Edition "
Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir ich soll auf mich warten!


 
kamy

Beiträge: 5.863
Punkte: 265
Registriert am: 14.06.2011


RE: UXV 700i Motor abgestorben

#8 von quattropit , 14.12.2016 11:34

Also im E-Teilekatalog habe ich keine Lambdasonde gefunden.
Eine Einspritzanlage muß nicht zwingenderweise eine Lambdasonde haben.


MfG. Quattro

www.luwest.de


quattropit  
quattropit

Beiträge: 344
Punkte: 49
Registriert am: 27.07.2012


RE: UXV 700i Motor abgestorben

#9 von Rheinländer , 14.12.2016 12:49

Richtig! Wird erst notwendig bei geregeltem KAT. Habe im E- Teilekatalog zufällig einen "Neigungssensor" gefunden. Könnte der damit was zu tun haben? Oder wofür ist der überhaupt? Hat da jemand eine Ahnung? Sonst such ich den mal, schraube ihn los und halte den mal bei laufendem Motor schräg. Versuch macht Kluch.

Gruß Christian


 
Rheinländer

Beiträge: 73
Punkte: 48
Registriert am: 07.12.2016


RE: UXV 700i Motor abgestorben

#10 von Spirit , 14.12.2016 13:27

Der Neigungssensor ist für den Motorschutz. Wie beim 4-takt Rasenmäher läuft ab einer bestimmten Neigung des Fahrzeuges das Öl in einer Ecke des Motors zusammen. Dadurch kommt es zum Schmierungsausfall. Um Schäden am Motor zu verhindern, schaltet der Neigungssensor den Motor ab. Irgendwo in diesem Forum hatte schon einer Probleme mit dem Ding.
Sieh mal bei: MXU ... 700i , Startprobleme am Hang


Spirit  
Spirit

Beiträge: 601
Punkte: 38
Registriert am: 02.08.2012


   

Kühlmittel nachfüllen
Werkstatthandbuch für Kymco UXV 500

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor