Vergaser MXU 500 ?

#1 von camelman , 29.10.2014 13:57

Hallo Zusammen,
Ich habe eine MXU 500 4x4 Bj. 2010.
Kann mir jemand sagen wo ich die Vergaserbezeichnung finde?
Hat die MXU 500 4x4 den gleichen Vergaser wie die MXU 500 2x4?
Wäre für Antworten sehr dankbar.
Gruß
Jürgen


 
camelman

Beiträge: 22
Punkte: 22
Registriert am: 01.11.2010


RE: Vergaser MXU 500 ?

#2 von kamy , 29.10.2014 16:29

Ich hab son Keihin noch rumliegen.

Werd morgen mal nach der Bezeichnung gucken.

Wozu brauchst du die Bezeichnung?


-----------------------------------------------------
Andre's Eintopfzerknalltrieblinge (klick auf den roten Link):
kamy`s MXU 500 IRS LoF DX
oder
kamy's MXU 500 IRS " Batman Edition "
Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir ich soll auf mich warten!


 
kamy

Beiträge: 5.911
Punkte: 265
Registriert am: 14.06.2011


RE: Vergaser MXU 500 ?

#3 von camelman , 29.10.2014 22:25

Hallo,
ich habe ein Problem mit meinem Vergaser. Ohne Motor, Benzinhahn offen, läuft er nach ca. 1/2 Std über. Motor aus, Benzinhahn zu, wenn die Maschine 2 Tage steht springt sie nur zögerlich an und Gasannahme erst nach ca. 1,5 Minuten.
Vermutlich ist der Vergaser dann leer. Bei kurzen Standzeiten ist es o.k. Hatte meine Kuh schon in zwei Werkstätten. Vergaser gereinigt, Schwimmerkammernadel ersetzt. Mehrmals Schwimmerstand eingestellt. Letzte Aussage, weitere Suche zu aufwendig, Vergaser besser tauschen. Dachte mir ich könnte einen gebrauchten Vergaser aus der Bucht kaufen und mal testen, neu ist er mir zu teuer.


 
camelman

Beiträge: 22
Punkte: 22
Registriert am: 01.11.2010


RE: Vergaser MXU 500 ?

#4 von Spirit , 30.10.2014 09:10

Wenn sie 2 Tage oder mehr steht macht das meine auch. Bei mir hat sich folgende Startprozetur bewährt:
1. Benzinhahn auf
2. irgend was tun (ca. 1-2 min)
3. anlassen (klappt manchmal nicht beim 1. Versuch, vor allem, wenn sie länger gestanden hat) und laufen lassen
4. Anziehen, Helm auf usw., sollte so 2-3 min dauern
5. losfahren, die ersten km gesittet, bis sie warm ist.
Evtl. geht der Schwimmer nicht weit genug hoch, der muss sich leicht bewegen.
Vielleicht musst du ihn etwas nachbiegen. Er muss sich auf jeder Fall sehr leicht bewegen, darf nicht klemmen oder sich verkanten. Ich weiß leider nicht, was dein Schwimmer für eine Ausführung ist. Sollte es ein Hohlkörper sein, kannst du mal schauen, ob er undicht ist. Einfach mal schütteln. Ist es einer aus Schaumstoff, hat sich das erledigt.


Spirit  
Spirit

Beiträge: 647
Punkte: 38
Registriert am: 02.08.2012


RE: Vergaser MXU 500 ?

#5 von camelman , 30.10.2014 10:07

Hallo Spirit,
danke für deine Beschreibung, so ähnlich mach ich es auch.
Wenn es schon von Anfang an so gewesen wäre, könnte ich mich ja damit abfinden. Aber früher konnte ich Anlassen und losfahren. Eines Tages dann ging sie beim Anfahren bei Gasannahme aus. Von da an auch festgestellt, das sie bei offenen Bezinhahn über den Überlauf (Ablass?) tropft, es beginnt nach 3o min. Das würde auf einen undichten Schwimmer hindeuten, der sich dann gefüllt hat und unten liegt. Angenommen der Schwimmer würde unten hängen, das würde erklären warum sie bei offenen Bhahn überläuft. Aber wenn Schwimmer unten hängt und Bhahn zu, wo bleibt dann das Benzin im Vergaser? Denn nach 2 Tagen ist der ja leer, vermutlich, was erklären würde wieso sie beim Starten einige Zeit braucht bis sie Gas annimmt (eben bis Vergaser gefüllt). Werkstätten konnten bisher nicht helfen. Schwimmerstand ist auf keinen Fall zu niedrig, sie läuft ohne Aussetzer im Vollgasbereich bis Begrenzer einsetzt. Wäre der Schwimmerstand zu hoch würde sie ja auch im Betrieb überlaufen, oder?.


 
camelman

Beiträge: 22
Punkte: 22
Registriert am: 01.11.2010


RE: Vergaser MXU 500 ?

#6 von Spirit , 30.10.2014 13:41

Das verdampft. Wenn du den Vergaser nach längerer Standzeit aufmachst, hast du nur noch die schwer verdampfenden Anteile im Vergaser (ölhaltige Rückstände). Die sorgen dann dafür, dass dein Vergaser versottet. Ist Wasser mit dabei, kann es dir die Düsen zerstören. Die Benzindämpfe kommen durch den Ansaugtrakt und den Überlauf aus dem Vergaser.
Wenn du weißt, dass das Fahrzeug länger steht, solltest du den Vergaser am besten leerlassen und mit WD40 oder ähnlichem konservieren.
Würdest du den Überlauf zumachen, würde der Kraftstoff durch die Düsen in den Ansaugkanal fließen.
Keine gute Idee, glaub mir.


Spirit  
Spirit

Beiträge: 647
Punkte: 38
Registriert am: 02.08.2012


RE: Vergaser MXU 500 ?

#7 von kamy , 30.10.2014 14:35

Wenn das SchwimmernAdelventil neu ist hat entweder der Ventilsitz einen Schaden oder dein Schwimmerstand ist einen Hauch zu hoch eingestellt.

Wurde der Vergaser denn mal komplett gereinigt?
Ist an der Bedüsung was geändert worden?
Wie steht es um deinen luftfilter?


-----------------------------------------------------
Andre's Eintopfzerknalltrieblinge (klick auf den roten Link):
kamy`s MXU 500 IRS LoF DX
oder
kamy's MXU 500 IRS " Batman Edition "
Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir ich soll auf mich warten!


 
kamy

Beiträge: 5.911
Punkte: 265
Registriert am: 14.06.2011


RE: Vergaser MXU 500 ?

#8 von camelman , 30.10.2014 15:26

Hi,
danke für die Antworten. Das mit dem verdampfen dacht ich mir auch schon. Ja, Vergaser wurde überprüft, gereinigt, neues Düsennadelventil, Schwimmerstand eingestellt, mehrmals. Das mit dem Ventilsitz habe ich irgendwo im WWW auch schon gelesen, war bei einer Kuh so und war auch die Vermutung einer Werkstatt. Deshalb ja mein Gedanke den Vergaser komplett zu wechseln. Nur neu ist er mit zu teuer, Garantie is nich mehr.
Meine Frage haben die MXU 500 4x4 und die MXU 500 2x4 den gleichen Vergaser? Lt. Vergaser-Ersatzteilliste bei kymco-ersatzteile.de für die 4x4 und 2x4 haben die die gleichen Bestellnummern.
Servus vorerst


 
camelman

Beiträge: 22
Punkte: 22
Registriert am: 01.11.2010


RE: Vergaser MXU 500 ?

#9 von kamy , 30.10.2014 18:46

Ich kann es nicht genau sagen aber der Motor ist bis auf Kleinigkeiten der gleiche.

Ich geh gleich noch in die Werkstatt und gucke was für einen Keihin ich da habe.
Er ist jedenfalls von einer MXU 500 mit Starrachse.
Bei meinen IRS passt er so nicht.


-----------------------------------------------------
Andre's Eintopfzerknalltrieblinge (klick auf den roten Link):
kamy`s MXU 500 IRS LoF DX
oder
kamy's MXU 500 IRS " Batman Edition "
Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir ich soll auf mich warten!


 
kamy

Beiträge: 5.911
Punkte: 265
Registriert am: 14.06.2011

zuletzt bearbeitet 30.10.2014 | Top

RE: Vergaser MXU 500 ?

#10 von kamy , 30.10.2014 19:22

Also der Vergaser den ich liegen habe ist ein:

Keihin CVK AG3A UIL


-----------------------------------------------------
Andre's Eintopfzerknalltrieblinge (klick auf den roten Link):
kamy`s MXU 500 IRS LoF DX
oder
kamy's MXU 500 IRS " Batman Edition "
Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir ich soll auf mich warten!


 
kamy

Beiträge: 5.911
Punkte: 265
Registriert am: 14.06.2011


   

Tuning MXU 500 4X4
Habe Probleme mit meiner MXU500

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz