RE: zündfunke

#11 von beastmaster , 25.07.2014 10:18

Ja muss ich erst messen aber wieso kann ich den Schaltplan nicht anschauen er lässt sich nicht öffnen PDF reader hab ich aber


beastmaster  
beastmaster

Beiträge: 12
Punkte: 12
Registriert am: 24.07.2014


RE: zündfunke

#12 von dede , 25.07.2014 10:31

Welchen Schaltplan? Warte, meine Glaskugel sagt ...


dede  
dede

Beiträge: 364
Punkte: 364
Registriert am: 06.09.2012


RE: zündfunke

#13 von beastmaster , 25.07.2014 10:44

Na den fürs mxu 50 der hier gepostet wurde


beastmaster  
beastmaster

Beiträge: 12
Punkte: 12
Registriert am: 24.07.2014


RE: zündfunke

#14 von beastmaster , 25.07.2014 11:33

Also rein in die CDI gehen 12 Volt raus kommen nur 1 Volt ca CDI is neu


beastmaster  
beastmaster

Beiträge: 12
Punkte: 12
Registriert am: 24.07.2014


RE: zündfunke

#15 von beastmaster , 31.07.2014 08:13

Keine Ideen mehr oder vorschläge


beastmaster  
beastmaster

Beiträge: 12
Punkte: 12
Registriert am: 24.07.2014


RE: zündfunke

#16 von kampfruderer , 31.07.2014 09:53

Hallo beastmaster,

der Naheliegendste Fehler wäre irgenwo ein Kurzschluß auf der Leitung von der Geberspule zur Zündbox - die führt ja an zwei Steuergeräte und das Zündschloß (dort wird sie beim Abstellen kurzgeschlossen!).
Dies als erstes prüfen: Stecker an der Spule abziehen und Widerstand messen (Zündschloß eingeschaltet). Auch den Durchgang der Leitungen nach Masse bzw. zut Zündbox prüfen. Dann in die andere Richtung (Spule) Widerstand und beim Anlassen Wechselspannung messen.

Die Werstattanleitung der MXU50 schweigt sich leider über das Prinzip der Zündanlage aus.
Es könnte eine Kondensatorzündung mit interne Erzeugung Hochspannung sein. In diesem Fall liefert die Geberspule eine Wechselspannung von einigen Volt und hat einige 10 Ohm Widerstand. Dafür würde der 12V-Anschluß und die geerdete Zündspule sprechen.

Wichtig zu wissen: Bei einer Kondensatorzündung siehst du an der Primärseite der Zündspule nur mit einem Oszilloskop etwas: Da kommen zum Zündzeitpunkt kurze nadelförmige Impulse mit 200..300V an. Mit einem Multimeter sind die nicht zu messen - schlimmstenfalls kann man es damit aber töten.

Gruß
Christian


 
kampfruderer

Beiträge: 468
Punkte: 54
Registriert am: 16.02.2011

zuletzt bearbeitet 31.07.2014 | Top

RE: zündfunke

#17 von beastmaster , 31.07.2014 11:16

SAG mal kann es sein das die steckerbelegung von der tun ing CDI nicht passt hab keine originale drinnen


beastmaster  
beastmaster

Beiträge: 12
Punkte: 12
Registriert am: 24.07.2014


RE: zündfunke

#18 von kampfruderer , 31.07.2014 12:18

Also das wäre nun wirklich eine Frage an die Kristallkugel bzw. den Hersteller der Tuning-Zündbox.
Aber miß erstmal, was ich dir vorgeschlagen habe - möglicherweise liegt der Fehler ja nur außerhalb der Zündbox und du kannst die originale weiterverwenden.


 
kampfruderer

Beiträge: 468
Punkte: 54
Registriert am: 16.02.2011


RE: zündfunke

#19 von dede , 31.07.2014 21:15

Das wäre natürlich möglich, aber überprüft man das nicht als erstes bevor man die einbaut?


dede  
dede

Beiträge: 364
Punkte: 364
Registriert am: 06.09.2012


RE: zündfunke

#20 von kampfruderer , 01.08.2014 09:43

Bei machen Teilen ist es einfach sicherer, das Originalteil zu nehmen, es sei denn, es liegen schon gesicherte Erfahrungen mit Nachbauten oder Alternativteilen vor. Solche Zündanlagen sind zwar keine Hochtechnologie, aber der Teufel sitzt im Detail (unbekannte Belegung, Abstimmung auf Geber und Zündspule, ggf. Ladespule).


 
kampfruderer

Beiträge: 468
Punkte: 54
Registriert am: 16.02.2011


   

-Arbeitsscheinwerfer- MXU50 LED
Abblendlicht/Fernlicht

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor