Die warhscheinlich 100tste Frage zu Bremsen

#1 von adi_68 , 07.02.2024 13:10

Hallo zusammen, nach nun guten 11 Monaten Totalrestaurierung meiner KXR, ja sorry, habe hier nur noch die Maxxer gefunden, sollte aber ziemlich baugleich sein, bin ich kurz vor dem Ende, da ich das mit meinem englischen Nachbarn hier in Spanien gemacht habe scheint da etwas nicht zu stimmen.
Könnt ihr mir sagen wie die Bremswirkungen sind, denn ich habe die Maschine vorne und hinten aufgebockt, alle Räder gedreht und es zeigt sich Folgendes:
Linker Bremshebel schön fest und mit Gegendruck, Bremswirkung nur hinten
Fussbremse schön fest, ohne erkenn- und fühlbare Luft im System, Bremswirkung nur hinten
Rechts Bremshebel sehr weich, kann man ohne Probleme bis zum Griff durchdrücken, Bremswirkung auf alle 4 Bremsen, hierbei mässig.

Das kann doch nicht wirklich stimmen, oder was meint ihr? Doch noch etwas kaputt, denn bald habe die ganze Maschine getauscht :-(

Viele Grüsse und Danke im voraus, Frank


adi_68  
adi_68

Beiträge: 6
Punkte: 2
Registriert am: 11.11.2011


RE: Die warhscheinlich 100tste Frage zu Bremsen

#2 von adi_68 , 09.02.2024 07:34

Habe etwas gefunden von einem User Rollo:
"Links sollte die Hinterbremse sein rechts die vordere bremse und Fußbremse für vorne und hinten gleichzeitig.
So ist es zu mindestens bei der KXR 250 Maxxer 250 Maxxer 300 MXU 250 MXU 300 und MXU 500."

Allerdings erklärt das den unterschiedlichen Gegendruck nicht, rechts weich und ohne Probleme bis zum Griff ziehbar, links schön fest, geht nicht bis zum Griff. Nach dem Regen werde ich die Maschine nochmal aufbocken und schauen...


adi_68  
adi_68

Beiträge: 6
Punkte: 2
Registriert am: 11.11.2011


RE: Die warhscheinlich 100tste Frage zu Bremsen

#3 von Ludger , 09.02.2024 08:37

...wenn ich mir das so durchlese, entsteht bei mir der Eindruck, da sind Leitungen vertauscht worden. Könnte das sein?
Ohne die Maschine zu kennen, denke ich, dass Rollos Beschreibung stimmt und logisch ist.

Es scheint eine Verwechselung zwischen dem rechten Handbremshebel und dem Fußbremshebel vorzuliegen.

Bei einer Totalrestauration kann sowas schon mal vorkommen...

Viel Erfolg bei der Fehlersuche,

Ludger


Ludger  
Ludger

Beiträge: 334
Punkte: 139
Registriert am: 30.01.2012


RE: Die warhscheinlich 100tste Frage zu Bremsen

#4 von adi_68 , 09.02.2024 09:19

Danke Dir Ludger, wird wohl noch etwas dauern bis der Spass dann wieder beginnt...Grüsse, Frank


adi_68  
adi_68

Beiträge: 6
Punkte: 2
Registriert am: 11.11.2011


RE: Die warhscheinlich 100tste Frage zu Bremsen

#5 von Ludger , 09.02.2024 13:06

Hallo Frank,

berichte doch dann mal, wie es ausgegangen ist...

Ciao

Ludger


Ludger  
Ludger

Beiträge: 334
Punkte: 139
Registriert am: 30.01.2012


RE: Die warhscheinlich 100tste Frage zu Bremsen

#6 von adi_68 , 09.02.2024 17:14

Injedem Fall!


adi_68  
adi_68

Beiträge: 6
Punkte: 2
Registriert am: 11.11.2011


   

KXR 250 Seilstarter nachrüsten
Maxxer 250 nimmt kein Gas an

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz