Wasser im Tank und im Vergaser

#1 von Stephan , 28.09.2019 12:57

Hallo zusammen,
Seit einiger zeit habe ich ein Problem mit Kondenswasser im Tank und dann natürlich auch im Vergaser. Wenn ich mittels der Ablassschraube am Vergaser etwas Benzin ablasse dann läuft sie wieder. Was macht ihr gegen Kondenswasser. Ist ein Wasserabscheider von der Bootstechnik empfehlenswert.

grüße Stephan


 
Stephan

Beiträge: 14
Punkte: 9
Registriert am: 12.06.2011


RE: Wasser im Tank und im Vergaser

#2 von radi , 28.09.2019 14:11

Steht das Ding draußen oder fährst du gelegentlich im Regen?


radi  
radi

Beiträge: 162
Registriert am: 28.06.2018


RE: Wasser im Tank und im Vergaser

#3 von roland , 28.09.2019 18:12

Ein Schuss Brennspiritus mit in den Tank bindend das Wasser und verbrennt es.


 
roland

Beiträge: 327
Punkte: 200
Registriert am: 14.06.2013


RE: Wasser im Tank und im Vergaser

#4 von radi , 28.09.2019 19:14

So langsam müsste sich doch rumgesprochen haben das es nur noch Sprit gibt wo bereits Spiritus drin ist. Bei Super sind es 5% bei E10 sogar 10%.
Bei einer angenommenen Tankfüllung von 10 Litern sind also bei Superbenzin bereits 0,5 Liter und bei E10 1 Liter Spiritus enthalten. Ein "Schuss" mehr macht da keinen Unterschied.
Mein Opa konnte das noch machen, da gab es noch Kraftstoff ganz ohne Spiritus.
Heute bringt Spiritus zumischen keinen Erfolg mehr.


radi  
radi

Beiträge: 162
Registriert am: 28.06.2018

zuletzt bearbeitet 28.09.2019 | Top

RE: Wasser im Tank und im Vergaser

#5 von roland , 28.09.2019 20:32

Denn dürfte sich ja nie Wasser im vergasser ansammeln.


 
roland

Beiträge: 327
Punkte: 200
Registriert am: 14.06.2013


RE: Wasser im Tank und im Vergaser

#6 von radi , 28.09.2019 20:41

Eben doch, weil die Geschichte mit dem Spiritus unter die Kategorie "Grimms Märchen" einzuordnen ist. Das Zeug kann nix, bringt nix nütz nix bei Wasser. Es sei denn du hast noch Sprit aus den 70er Jahren im Tank.


radi  
radi

Beiträge: 162
Registriert am: 28.06.2018


RE: Wasser im Tank und im Vergaser

#7 von Hank , 28.09.2019 23:48

Kondenswasser in Plastiktanks kann man vernachlässigen und bei einigermaßen gefülltem Tank fast ausschließen. Ich würde deshalb zuerst feststellen, woher das Wasser wirklich lommt. Wenn die Maschine im Freien steht kann das Regenwasser bei defekter oder fehlender Tankdeckeldichtung eindringen. Vielleicht pinkelt dir aber auch ein neidischer Nachbar in den Tank.

Hank


 
Hank

Beiträge: 1.623
Punkte: 605
Registriert am: 07.10.2009

zuletzt bearbeitet 28.09.2019 | Top

RE: Wasser im Tank und im Vergaser

#8 von Stephan , 29.09.2019 14:39

Zitat von radi im Beitrag #2
Steht das Ding draußen oder fährst du gelegentlich im Regen?


Ja es Steht draußen und wird leider zu wenig gefahren. Das mit dem Tankdekkel hatte ich auch schon vermutet, imo ist der Originale drauf und davor der zum Abschließen


 
Stephan

Beiträge: 14
Punkte: 9
Registriert am: 12.06.2011


RE: Wasser im Tank und im Vergaser

#9 von Stephan , 29.09.2019 14:50

Zitat von Hank im Beitrag #7
Kondenswasser in Plastiktanks kann man vernachlässigen und bei einigermaßen gefülltem Tank fast ausschließen. Ich würde deshalb zuerst feststellen, woher das Wasser wirklich lommt. Wenn die Maschine im Freien steht kann das Regenwasser bei defekter oder fehlender Tankdeckeldichtung eindringen. Vielleicht pinkelt dir aber auch ein neidischer Nachbar in den Tank.

Hank


Vorher war der Deckel drauf, DSC_4094.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


 
Stephan

Beiträge: 14
Punkte: 9
Registriert am: 12.06.2011


RE: Wasser im Tank und im Vergaser

#10 von Stephan , 29.09.2019 14:51

Habt ihr die Originalen Deckel drauf oder andere. ??


 
Stephan

Beiträge: 14
Punkte: 9
Registriert am: 12.06.2011


   

Seilzug Parkbremse

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor