RE: Quadunfall

#21 von wauhoo , 12.09.2018 16:42

Der Vertragshändler hat das Quad heute abgeholt; seine Auskunft einige Stunden später war, daß es, zusätzlich zu schon benannten Teilen, den Rahmen im Bereich der Querlenker sichtbar verdreht hat; der linke Querlenker ist im Bereich der Rahmenaufnahme tiefer, als der rechte. Das Quad würde also immer eine Linkskurve fahren.

War heute auch dort und hab' mir das mal bei Tageslicht angesehen, (war bislang nicht möglich); dieser Verwindung ist deutlich zu sehen.


wauhoo  
wauhoo

Beiträge: 235
Punkte: 120
Registriert am: 17.09.2016


RE: Quadunfall

#22 von Klonkrieger , 16.09.2018 08:08

Das war's dann wohl.
Bei einem Quad, das 10 Jahre alt ist, sollte das ein Totalschaden sein.


-------------------------------------------
Haben wir heut schon Vollgas gehabt?
(Werner zu Andi)

Gruß,
Ecki


 
Klonkrieger

Beiträge: 61
Punkte: 53
Registriert am: 07.08.2014

zuletzt bearbeitet 16.09.2018 | Top

RE: Quadunfall

#23 von wauhoo , 06.10.2018 22:27

Hab' die Tage das Gutachten der gegnerischen Versicherung erhalten, an dem es, für meine Aufassung, auch nichts auszusetzen hat.

Reparaturkosten würden bei knapp 4.000 Euro liegen, ist also ein Totalschaden; seitens des Gutachtens auch so ausgeführt.

Mal schauen, wie das alles weitergeht; die gegnerische Versicherung selber hat sich noch nicht wieder gemeldet.

Zum betroffenen Handgelenk; scheint wohl eine längere Angelegenheit zu werden, die horizontale Beweglichkeit des Gelenks ist gegenüber vor dem Unfall um ca. 2 Drittel eingeschränkt.


wauhoo  
wauhoo

Beiträge: 235
Punkte: 120
Registriert am: 17.09.2016


RE: Quadunfall

#24 von Brummi01 , 06.10.2018 23:40

Ich wünsche dir erstmal alles Gute für deine Hand das alles wieder so wird wie es war. Das Versicherungen nicht bezahlen wollen das weiß jeder, da musst du wohl einen langen Atem haben, leider.


Lg Brummi


 
Brummi01

Beiträge: 36
Registriert am: 09.07.2018


RE: Quadunfall

#25 von hikker , 07.10.2018 16:08

Du weißt, daß Du Anspruch auf wahlweise ein Ersatzfahrzeug oder auf Vergütung des Nutzungsausfalls hast?



 
hikker

Beiträge: 152
Punkte: 39
Registriert am: 12.12.2016


RE: Quadunfall

#26 von wauhoo , 07.10.2018 16:59

@hikker

Ja, ich weiß das; es nützt nur nix, wenn das Budget aus dem Job nicht dafür ausreichend ist, auch nur 1 Eurocent auslegen zu können.

Darüberhinaus ist mir nicht bekannt, daß es in der Region einen Kymco-Vertragshändler hätte, der ein Kymco-Quad als Ersatzfahrzeug anbieten könnte; mein Kymco-Vertragshändler hat führt gar keine Ersatzfahrzeuge, sagt er jedenfalls.

Und in Punkto Vergütung des Nutzungsausfalles; wie sollte sich das bei einem primär beruflich gefahrenen Quad berechnen lassen können?


wauhoo  
wauhoo

Beiträge: 235
Punkte: 120
Registriert am: 17.09.2016


RE: Quadunfall

#27 von hikker , 07.10.2018 17:19

Das wird nicht berechnet, dafür gibt es Pauschalen. Die sind zwar nicht hoch, aber für jeden einzelnen Tag seit dem Unfall muß sie bezahlt werden, da dürfte mittlerweile schon etwas zusammen gekommen sein, oder?



 
hikker

Beiträge: 152
Punkte: 39
Registriert am: 12.12.2016


RE: Quadunfall

#28 von wauhoo , 07.10.2018 17:52

@hikker

Zitat
da dürfte mittlerweile schon etwas zusammen gekommen sein, oder?

Da mir die Höhe der Pauschalen unbekannt ist, die generische Versicherung auch nicht darauf hingewiesen hat, kann ich derzeit keine Aussage dazu treffen; der Unfall war am 27. August 2018.


wauhoo  
wauhoo

Beiträge: 235
Punkte: 120
Registriert am: 17.09.2016


RE: Quadunfall

#29 von hikker , 07.10.2018 20:07

Ok, ein wirklich gut gemeinter Rat: Laß das ab jetzt alles einen Anwalt machen! Du wirst Dich wundern, was der alles rausholen wird! Ehrlich gesagt, das hättest Du schon längst tun sollen, dann wäre die ganze Geschichte nämlich schon längst abgerechnet, Du hättest die Kohle auf dem Konto und Deinen Anwalt hätte die gegnerische Versicherung auch noch bezahlt! Aber bitte: Nimm einen, der Ahnung von Verkehrsrecht hat!

Griaßle!



 
hikker

Beiträge: 152
Punkte: 39
Registriert am: 12.12.2016


RE: Quadunfall

#30 von wauhoo , 13.10.2018 00:11

@hikker

Zitat
Laß das ab jetzt alles einen Anwalt machen!

Funzt vorerst nicht; hat meine eigene Versicherung was dagegen, weil der Schaden 500 Euro übersteigt und Selbsregulierung damit ausgeschlossen ist, was mir schriftlich von meiner Versicherung mitgeteilt worden ist.

Das Quad hat Vollkasko.


wauhoo  
wauhoo

Beiträge: 235
Punkte: 120
Registriert am: 17.09.2016


   

Kaufberatung Kymco MXU 450i/500
Sitzplätze MXU 300

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor