RE: Eure längste Tour mit dem Quad

#11 von wolfgang z , 29.01.2015 08:54

Spitzenleistung ! Nach 630km am Stück hätte ich Schulter- und Nackenverspannungen und müsste wahrscheinlich sofort ins Bett. Du hast natürlich auch das bessere Reisefahrzeug (Windschild, mehr ccm, größere Räder...)
Außerdem bin ich auch schon ein Großvater.
Wünsche Dir noch viele schöne Langstrecken Touren.
MfG, Wolfgang
Hast Du eine Servo-Lenkung ? Benutzt Du ein Navi ?


wolfgang z  
wolfgang z

Beiträge: 46
Punkte: 46
Registriert am: 29.07.2013

zuletzt bearbeitet 29.01.2015 | Top

RE: Eure längste Tour mit dem Quad

#12 von Der Sauerländer , 29.01.2015 13:27

Respekt vor jedem der so lange fahren kann.Ich fahre max. mal bei uns 150 km wobei ich schon die TGB nehme da sie fast Strassenreifen hat. Die Kymco hat so eine Geräuschkulisse das mir das nach 100 km auf den Sack geht und immer dieses Auswringen oder mit 70 km/h ein Hinderniss sein.Da fahre ich lieber hier so rum das ist Entspannung.
Wenns weiter geht nehme ich eins von meinen Moppeds.Das ist bei weitem Entspannter und zügiger für mich.
Gruss


 
Der Sauerländer

Beiträge: 231
Punkte: 208
Registriert am: 26.12.2012

zuletzt bearbeitet 29.01.2015 | Top

RE: Eure längste Tour mit dem Quad

#13 von kamy , 29.01.2015 13:37

Ich bin mit meiner DX mal 500 Km in Etappen gefahren ohne Probleme und auch mit den Bighorns.
Ist halt ein Geländefahrzeug mit Geländereifen da gehört die Geräuschlulisse dazu .
Geschwindigkeit auf der Landstrasse waren etwa 85 Km/h nach GPS und das ging hier zumindest bestens.


-----------------------------------------------------
Andre's Eintopfzerknalltrieblinge (klick auf den roten Link):
kamy`s MXU 500 IRS LoF DX
oder
kamy's MXU 500 IRS " Batman Edition "
Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir ich soll auf mich warten!


 
kamy

Beiträge: 5.905
Punkte: 265
Registriert am: 14.06.2011


RE: Eure längste Tour mit dem Quad

#14 von Der Sauerländer , 29.01.2015 13:53

Du bist ja auch mehr so der Flachlandtiroler.Da läuft sie schon von alleine.Bei manchen Bergen bin ich froh 70 km/h auf dem Deckel zu haben.Sicher ,in Etappen würde bei mir auch mal 500 km gehen aber wenns nicht sein muss.Ich zottel lieber auf den kleine Nebenstrassen oder Feldwegen rum.
Gruss


 
Der Sauerländer

Beiträge: 231
Punkte: 208
Registriert am: 26.12.2012


RE: Eure längste Tour mit dem Quad

#15 von kamy , 29.01.2015 15:11

Ich auch!
Je kleiner und schmaler die Strassen /Wege werden desto besser!

Am Stück kann man 500 Km ja nicht fahren! Alle 160 Km muß man ja tanken ... ;-)


-----------------------------------------------------
Andre's Eintopfzerknalltrieblinge (klick auf den roten Link):
kamy`s MXU 500 IRS LoF DX
oder
kamy's MXU 500 IRS " Batman Edition "
Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir ich soll auf mich warten!


 
kamy

Beiträge: 5.905
Punkte: 265
Registriert am: 14.06.2011


RE: Eure längste Tour mit dem Quad

#16 von Bobbele , 29.01.2015 15:46

So ein Anhänger wäre wohl für 3 Wochen Italien im August von Vorteil...
Die Aktion wird immer teurer lol


Bobbele  
Bobbele

Beiträge: 114
Punkte: 114
Registriert am: 21.12.2014


RE: Eure längste Tour mit dem Quad

#17 von Der Sauerländer , 29.01.2015 18:46

Ich gehe mal bei uns im Dorf sammeln und schicke dir dann die Dose.
Als Anhänger kann ich Dir den Daxara empfehlen.Sehr leicht,kompakt und merkt man nicht.

Gruss


 
Der Sauerländer

Beiträge: 231
Punkte: 208
Registriert am: 26.12.2012


RE: Eure längste Tour mit dem Quad

#18 von heavy 667 , 30.01.2015 07:22

Meine längste Tour: 25 km hin/25 km zurück und das war mir schon zu viel Straße.

War ne Tour zu "unserem Stammbikertreff", welchen die Frau und ich mit dem TRIKE anfahren.
Der Besitzer überlegte auch an einem ATV und wollte meins mal anschauen.
Daher hab ich ihm den Gefallen getan (hat dann allerdings supergünstig nen Kleintraktor gekauft).

Wenn ich denn dann mal ne Tour mache, ist die 14 km hin/14km zurück und geht zu meinem "Winterbikertreff" ein Käffchen schlürfen.

Ganz ehrlich: ATV und Straße vertragen sich meiner Meinung nach nicht wirklich!
Ich nutze meine Kiste zum Arbeiten!
Von daher: Hut ab vor allen, die mit den Karren so weite Touren machen !!!


heavy 667  
heavy 667

Beiträge: 209
Punkte: 203
Registriert am: 03.02.2013

zuletzt bearbeitet 30.01.2015 | Top

RE: Eure längste Tour mit dem Quad

#19 von Cees , 30.01.2015 10:40

Na ja, mann muss ein wenig sitzfleisch haben.......aber es ging sehr gut. Dazu muss mann natürlich das Wetter mit haben: Sonne und wenig Wind. Dann ist es geniessen pur. Wir fahren meistens mit eine kleine Gruppe, und fahren in Etappen von 100 km. Dann wird getankt; Kaffee getrunken; etwas essen und natürlich geraucht. Auch fahren wir fast grade aus zum Ziel, also immer Nebenstraße und durch die Dörfer. Mann will na auch was sehen. Reisegeschwindigkeit so um die 75 km/h. Der schwächste ( Blade 550) soll ja nicht immer gegen Vollgas fahren. Und das passt.
Nach Winnemark fahren wir mit 2 Holländer und 3 Deutschen. Eine mit Motorrad (chopper) eine ohne und 3 mit Anhänger.
Und das geht wunderbar. Ich bin ein anhangerfan. Kannst alles mitnehmen was mann braucht und den Anhänger merkt mann nicht. Die fahr Eigenschaften des ATV's bleiben voll erhalten. Bei pausen kann mann den Anhänger abschliessen und dein Gepäck bleibt sicher. Auch Feldwegen macht der Anhänger ohne Probleme mit.
Fazit: Bei grossen reisen hinsetzen und geniessen. Die reise ist das Ziel. Und alles was du brauchst im Anhänger unter verschloss. Bei mehrtägigen reisen nicht ein Ziel planen. Nur in die Richtung fahren die mann will; deine lust bestimmt wie weit mann fahren will. Dann ist gar kein druck; und zelten kann mann überall.


Gruss,

Cees.

www.dasTGBforum.de


 
Cees

Beiträge: 808
Punkte: 317
Registriert am: 04.11.2011


   

Suche gummi für Zündschlüssel
Suche Schaltgestänge für MXU300

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz