Belastung

#1 von Buddy1308 , 29.05.2009 18:57

moin moin,,als Neuling muss ich mal eine blöde frage stellen....ich habe heute auf der strasse jemanden auch mit einer MXU 5oo getroffen und der hat mir erzählt daß man nicht über 1oo kilometer am stück fahren sollte...angeblich können die fahrzeuge das nicht ab.......das kann doch wohl nur ein scherz sein,oder?


Buddy1308  
Buddy1308

Beiträge: 16
Punkte: 16
Registriert am: 26.05.2009


RE: Belastung

#2 von Kymco Racer DW , 30.05.2009 15:31

Habe ich noch nichts davon gehört und selber bin ich schon am stück 220Km gefahren und ist nichts gewessen.


Kymco Racer DW  
Kymco Racer DW

Beiträge: 124
Punkte: 124
Registriert am: 16.03.2009


RE: Belastung

#3 von Buddy1308 , 30.05.2009 15:32

danke...das beruhigt mich...da hab ich wohl einen schnacker getroffen..


Buddy1308  
Buddy1308

Beiträge: 16
Punkte: 16
Registriert am: 26.05.2009


RE: Belastung

#4 von Quadrider , 30.05.2009 17:53

Also das kann ich mir auch nicht vostellen.
Ausser du fährst die km auf der Autobahn mit Vollgas! ;-)


Geht nicht - gibts nicht!
Wo andere aufhören fang ich erst mal an!


Quadrider  
Quadrider

Beiträge: 200
Punkte: 199
Registriert am: 18.01.2009


RE: Belastung

#5 von Kymco Racer DW , 31.05.2009 12:16

Selbst auf der Autobahn geht das ich bin ja auf der Autobahn gewessen.


Kymco Racer DW  
Kymco Racer DW

Beiträge: 124
Punkte: 124
Registriert am: 16.03.2009


RE: Belastung

#6 von Buddy1308 , 31.05.2009 14:11

hab grad 1oo kilometer fahrt am hinter mir..keine probleme..ich konnte mir das auch nicht denken.was mir aber schon 2x aufgefallen ist..wenn ich noch 2 tankanzeigen vor reserve bin und dann bremse, geht sie schonmal aus.wenn ich dann den den benzinhahn auf reseve stell springt sie sofort wieder an..hat jemand auch diese erfahrung gemacht?


Buddy1308  
Buddy1308

Beiträge: 16
Punkte: 16
Registriert am: 26.05.2009


RE: Belastung

#7 von ranger , 31.05.2009 18:21

Auf die Tankanzeige bei meiner MXU 500 kann ich mich sowieso nicht verlassen , ich denke, das wird bei Dir genau so sein. Am besten ist, Du merkst Dir, wie weit Du mit der Normalstellung des Benzinhahn fahren kannst, dann bist Du nicht zu sehr überrascht , wenn sie das stottern anfängt, na und dann heißt es eine Tanke suchen! Ich muß, je nach Fahrweise, bei ca. 125-135 KM auf Reserve umstellen-ist halt kein Sparwunder meine MXU . Bei 100 KM hatte ich allerdings, mit richtig randvollem Tank, noch nie Problem, das ich umstellen musste.
By the way: Schilfdesign ist geil-fahr ich nämlich auch.


Über den Wolken, muß die Freiheit wohl grenzenlos sein, mit 'na MXU 500 ist sie es!.... dachte ich zumindest immer.
Aber 'ne Outlander eröffnet ganz neue Horizonte!!


 
ranger

Beiträge: 103
Punkte: 100
Registriert am: 15.03.2009

zuletzt bearbeitet 31.05.2009 | Top

RE: Belastung

#8 von schorchy , 31.05.2009 18:58

Hallo ,
ganz unrecht hat der Kollege nicht !!! Denn die Mxu wird bei längerer Fahrt ganz schön heiß !!! und zwar vom Krümmer bis zum Auspuff , diese Teile heitzen alle in der nähe liegenden Bauteile (Batteriekasten nebst inhalt , sowie die Verkleidung) auf , sodas sich bei mir die Batterie kochend verabschiedet hat . Die Vermutung das der Regler defekt sei , und die Batterie überlädt , hat sich nicht bestätigt . Fahrt mal ca.100 km nehmt die Sitzbank ab und fühlt vorsichtig mit der Hand die Temperatur an der Batterie, da wo der Pluspol ist. !!! VORSICHT HEIß !!! Denn da geht der Krümmer nahe an der Verkleidung vorbei , ein Hitzeblech fehlanzeige, lediglich ist eine art Alufolie an die Verkleidung geklebt welche wohl die hitze absorbieren soll. Dies ist meiner Meinung nach, nicht ausreichend . Die Mxu 500 ist so gut mit Verkleidungen eingepackt wo soll denn da noch Kühlung für diese Teile herkommen . Bitte berichtet doch eure Erfahrungen . Gruß schorchy


schorchy  
schorchy

Beiträge: 95
Punkte: 95
Registriert am: 16.05.2009


RE: Belastung

#9 von Buddy1308 , 31.05.2009 19:04

ja. danke für deine antwort.ich hab dann gleich nachgetankt..12 ltr gingen rein..und dann lief das teil auch wieder ohne mucken..ich werd jetzt mal genau drauf achten..ist an der ampel unangenehm wenn sie das stottern anfängt und man steht mitten auf der kreuzung wie Max in der sonne...


Buddy1308  
Buddy1308

Beiträge: 16
Punkte: 16
Registriert am: 26.05.2009


RE: Belastung

#10 von Heidegeist , 01.06.2009 07:37

Zitat von schorchy
Hallo ,
ganz unrecht hat der Kollege nicht !!! Denn die Mxu wird bei längerer Fahrt ganz schön heiß !!! und zwar vom Krümmer bis zum Auspuff , diese Teile heitzen alle in der nähe liegenden Bauteile (Batteriekasten nebst inhalt , sowie die Verkleidung) auf , sodas sich bei mir die Batterie kochend verabschiedet hat .


Diese Aussage kann man so nicht stehen lassen!
Die MXU isi genauso gut oder schlecht wie jedes andere ATV Langsteckentauglich.
Das eigendliche Problem ist die Variomatikdie Leidet.
Ich bin schon 200 km Tagestouren gefahren ohne Probleme auch nicht mit der Batterie.
Was man beim ATV immer bedenken muss das sie ansich nicht wirklich für die Straße gebaut sind sondern ansich Atbeitsgeräte sind die sich mit gringer Geschwindigkeit durchs Gelände bewegen.

Ständige Vollgas fahren sollte man allerdings nicht.


Dinli Centhor 700


Und wo die Centhor 700
nicht hin kommt da will ich auch nicht hin


 
Heidegeist

Beiträge: 878
Punkte: 776
Registriert am: 11.01.2009


   

MXU 500 IRS Differentialsperre vorne?
Batterie kochte

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor