Richtige Verwendung vom Allrad , wann fahre ich wie mit 4x4

#1 von Maxxer 450i ( gelöscht ) , 09.12.2010 20:57

Hallo,

ich hab keine Erfahrungen mit Allrad. Da mein Quad (Maxxer 450i) mit 4x4 ausgestattet ist, möchte ich das auch sinnvoll nutzen. Jetzt ist Winter und sicherlich die beste Zeit für den 4x4 Antrieb.

Wann kann ich wie mit dem 4x4 Antrieb fahren?
Was bringt mir das ?
Warauf muss ich achten?
Gibts Geschwindigkeitsgrenzen die ich nicht überschreiten sollte?

Bin dankbar für alle Tipp´s


Maxxer 450i
zuletzt bearbeitet 09.12.2010 20:59 | Top

RE: Richtige Verwendung vom Allrad , wann fahre ich wie mit 4x4

#2 von Lucky-Luke , 09.12.2010 21:07

Moin
ouhhhhhhhhhhha
das ist jetzt mal ne gute Frage.
Grundsäzlich ist es so das du auf der Straße so gut wie nie allrad wirklich brauchst. Ausser das es schwerer zu lenken geht und Du mehr Sprit brauchst hat es nicht wirklich einen vorteil. Das ganze jetzt bei trockner Straße.
Grundsäzlich gilt es das der Allrad nur zu- und abgeschltet wird wenn die Maschine steht. (ausser es steht anderst in deinem Betriebshandbuch) Bei Kymco weis ich das nicht das kann bestimmt ein Kymcobesitzer bestätigen.
Im Gelände ist es reine Geschmacksache. Bei Sand oder Feldwege fahre ich generell nur mit Heckantrieb. Da ist der Spaßfaktor am höchsten.
Wenn es richtig in den Modder geht oder eine Bach oder Seedurchfahrt dann schalte ich den Allread auf jeden fall zu.
Bei diesen Verhältnissen wie sie im Moment sind also Schnee und Matsch bist du mit Sicherheit mit Allrad sicherer unterwegs.
Also mit oder ohne Allradfahren ist Geschmacksache. Du machst mict sicherheit nichts kaputt.
Nur wenn du ne längere Straßentout fährst ist es zu empfehlen ohne Allred zu fahren !
lg
Lucky




Howdy
Lucky

"I don't get stuck, I just lose traction and stop moving"

Seitdem ich weis das ich PERFEKT bin... hält sich meine Arroganz in Grenzen


 
Lucky-Luke

Beiträge: 580
Punkte: 530
Registriert am: 27.07.2009


RE: Richtige Verwendung vom Allrad , wann fahre ich wie mit 4x4

#3 von felix945 , 09.12.2010 21:10

Ich kann dir wohl die Anweisungen aus meienm RAV4 2008 Hanbuch so in etwa wiedergeben:

Benutzung vollgesperrten allrades auf trockener Straße und grifigem UNtergrund kann zu Schäden der Verteilgetriebe führen


Die karre hat allerdings einen permanenten electronisch geregleten allrad mit strömungskupllungen udn vertreil die antriebskraft dem untergund nach auf die räder, es gibt soeine overide funktion dan ist 1:1 überall.

Aber ich denek das wird dir nict viel bringen. Allerdings lässt sich die voin mir genante regel denke ich sher gut an dein Quad übertragen, weil trockene Straße führt bei verschiedenen reifendurchmessern (Luftdruck!!!) zu enomrne spannungen auf den Kardernwellen zwischne vorne und Hinten.

mfg


 
felix945

Beiträge: 375
Punkte: 375
Registriert am: 29.12.2009


RE: Richtige Verwendung vom Allrad , wann fahre ich wie mit 4x4

#4 von opm , 09.12.2010 21:21

hi

kann mich den vorgenannten meinungen nur anschließen, auf trockener straße würde ich das allrad weglassen

im schnee bist du auf jeden fall sicherer unterwegs (gerade wieder getestet) mit allrad, macht aber ohne auch riseig spaß.

fahre auch den 450er, da soll der allrad lt. meinem händler genau wie die gangwechsel nur im stehen eingeschaltet werden.

du wirst im schnee (also richtig abseits der straße) schnell merken dass du mit allrad flotter von der stelle kommst, festfahren ist da in der richtigen drehzahl kaum möglich...

ich fahre im gelände fast nur mit heckantrieb, das ding (meine 450er ist offen) kommt auch so fast überall hoch, naja außer bei richtigen schlammlöchern vielleicht, aber ich fahre eh lieber in der kiesgrube...

meine erfahrungen soweit

gruß
opm


opm  
opm

Beiträge: 13
Punkte: 13
Registriert am: 05.12.2010


RE: Richtige Verwendung vom Allrad , wann fahre ich wie mit 4x4

#5 von Lucky-Luke , 09.12.2010 21:41

Zitat von felix945
Ich kann dir wohl die Anweisungen aus meienm RAV4 2008 Hanbuch so in etwa wiedergeben:

Benutzung vollgesperrten allrades auf trockener Straße und grifigem UNtergrund kann zu Schäden der Verteilgetriebe führen


Die karre hat allerdings einen permanenten electronisch geregleten allrad mit strömungskupllungen udn vertreil die antriebskraft dem untergund nach auf die räder, es gibt soeine overide funktion dan ist 1:1 überall.

Aber ich denek das wird dir nict viel bringen. Allerdings lässt sich die voin mir genante regel denke ich sher gut an dein Quad übertragen, weil trockene Straße führt bei verschiedenen reifendurchmessern (Luftdruck!!!) zu enomrne spannungen auf den Kardernwellen zwischne vorne und Hinten.

mfg


Ähmmmm mit vollgesperrten Differential fährt man sowieso nicht auf der Straße !!! Die neuen Karren haben dann auch einen Drehzahlbegrenzer weil da machste mit Sicherheit was kaputt !!
Es ging ja um die Frage Allrad fahren !!




Howdy
Lucky

"I don't get stuck, I just lose traction and stop moving"

Seitdem ich weis das ich PERFEKT bin... hält sich meine Arroganz in Grenzen


 
Lucky-Luke

Beiträge: 580
Punkte: 530
Registriert am: 27.07.2009

zuletzt bearbeitet 09.12.2010 | Top

RE: Richtige Verwendung vom Allrad , wann fahre ich wie mit 4x4

#6 von Maxxer 450i ( gelöscht ) , 10.12.2010 12:40

Zitat von opm
hi

...das ding (meine 450er ist offen) kommt auch so fast überall hoch, ...gruß
opm



Du schreibst, Deine ist "offen".
Was hast Du da machen lassen ???

Laut Ausage meiner Kymco Vertragswerkstatt hat die 450i keine motorseitige Drosselung. Am Motor müsse also nix gemacht werden, die Drosselung beläuft sich bei der Maxxer 450i lediglich auf die Schraube am Daumengas.

Denn die ist bei mir auch "entfernt". Somit läuft sie eben auch bis ca. 94 km/h.

Würde bei Dir (abgesehen von dem LOF Umbau) noch mehr wegen der Drosselung gemacht ???

An alle anderen:
Danke für Eure Tipps. Ich hab schon selber mitbekommen, das es jetzt beim Schnee sicherer ist, mit Allrad zu fahren. Bei der 450i darf ich natürlich den Schalter 4x4 nur im Stand bestätigen. Ein Drehzahldrosselung hat Sie nicht, denn ich komme auch auf Geschwindigkeit genauso wie ohne 4x4. Abgesehen von der etwas schwerer Lenkbewegung ist sonst alles bei Alten. Fahrten auf trockener Straße mit Allrad mache ich natürlich nicht.
Wenn man schon 4x4 hat, wollte ich diesen Antrieb ja auch sinnvoll nutzen.
Dabei habt Ihr mir gut geholfen. Danke


Maxxer 450i
zuletzt bearbeitet 10.12.2010 12:44 | Top

RE: Richtige Verwendung vom Allrad , wann fahre ich wie mit 4x4

#7 von opm , 10.12.2010 16:23

Zitat von Maxxer 450i

Du schreibst, Deine ist "offen".
Was hast Du da machen lassen ???

Laut Ausage meiner Kymco Vertragswerkstatt hat die 450i keine motorseitige Drosselung. Am Motor müsse also nix gemacht werden, die Drosselung beläuft sich bei der Maxxer 450i lediglich auf die Schraube am Daumengas.

Denn die ist bei mir auch "entfernt". Somit läuft sie eben auch bis ca. 94 km/h.

Würde bei Dir (abgesehen von dem LOF Umbau) noch mehr wegen der Drosselung gemacht ???




du hast natürlich recht mit dem einfachen handgriff am daumengas, ich wollte mit "offen" auf genau diesen umstand hinweisen, dass der hobel nicht nur die lahmen 67 kmh fährt, wie sie bei der vkp zulassung vorgesehen sind...

fährt der denn überhaupt wenn man die "drosselung" am daumengas nicht rausnimmt? der geht doch ab dieser drehzal erst richtig gut...

gruß
opm


opm  
opm

Beiträge: 13
Punkte: 13
Registriert am: 05.12.2010


RE: Richtige Verwendung vom Allrad , wann fahre ich wie mit 4x4

#8 von felix945 , 10.12.2010 18:58

@lucky luke
Nein, vollgesperrt bezeichnet dabei nicht die beiden differentialgetriebe, sondern die überbrückung der beiden strömungskupllungen und somit die außerkraftsetzung der asuregelfunktion für den dynamischen alrad,

Heist soviel wie beim quad allrad=an ;-)
mfg


 
felix945

Beiträge: 375
Punkte: 375
Registriert am: 29.12.2009


RE: Richtige Verwendung vom Allrad , wann fahre ich wie mit 4x4

#9 von Lucky-Luke , 11.12.2010 12:36

Zitat von felix945
@lucky luke
Nein, vollgesperrt bezeichnet dabei nicht die beiden differentialgetriebe, sondern die überbrückung der beiden strömungskupllungen und somit die außerkraftsetzung der asuregelfunktion für den dynamischen alrad,

Heist soviel wie beim quad allrad=an ;-)
mfg


Ähmmmm Felix
was du da schreibst wird mit sicherheit so richtig sein für das Auto das du fährst !! ganz bestimmt !!
auf die Frage die hier gestellt wurde für eine 450 i Maxxer
ist dein geschriebenes absoluter mumpiz !!
es gibt weder zwei Differentialgetriebe noch eine Strömungskupplung noch eine Ausregelfunktion für ein Dynamisches Allrad !!
bin ich mir ganz sicher !!!




Howdy
Lucky

"I don't get stuck, I just lose traction and stop moving"

Seitdem ich weis das ich PERFEKT bin... hält sich meine Arroganz in Grenzen


 
Lucky-Luke

Beiträge: 580
Punkte: 530
Registriert am: 27.07.2009


RE: Richtige Verwendung vom Allrad , wann fahre ich wie mit 4x4

#10 von felix945 , 11.12.2010 17:16

WENN du mal lesen würdest was ich in meinem ersten Posting geschrieben habe und nicht gleich versuchen würdest Mich zu belehren wie Mein auto funktioniert hättest du ganz klar lesen können:

"Aber ich denek das wird dir nict viel bringen. Allerdings lässt sich die voin mir genante regel denke ich sher gut an dein Quad übertragen, weil trockene Straße führt bei verschiedenen reifendurchmessern (Luftdruck!!!) zu enomrne spannungen auf den Kardernwellen zwischne vorne und Hinten."

UNd um das nochmal zusammenfassen darstellen zu können:

Ich würde nicht auf Trockener Straße, oder griffigem nassen Sand fahren, weil sich aufbauende Spannungen durch z.b. unterschiedlichen Reifenluftdruck etc. nicht einfach durch Schlupf abbauen kann und somit die Wellen und Umlenkgetriebe stark belastet werden.

Grundsätzlich kann ich empfehlen:
wenn du mit 2WD nichtmehr weiter kommst machst du eben 4WD an, vorher nicht

mfg


 
felix945

Beiträge: 375
Punkte: 375
Registriert am: 29.12.2009


   

maxxer 450i springt nicht mehr an - zündkerze oder eingefrohren, oder was?
umps in falscher Kategorie eingestellt

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor