Ölwechsel beim Kardangetriebe

#1 von C.C.A.A. , 29.04.2010 19:44

Hallo Leute,
ich hab da mal eine Frage an die Experten. Und zwar will ich bei meiner MXU 300 den fälligen Ölwechsel am Kardangetriebe machen. Dafür brauche ich, laut Betriebsanleitung, Hypoidöl SAE 80. Jetzt hab ich überall bei mir in der Nähe gesucht, habe aber nur Hypoidöl SAE 85 W 90 gefunden. Kann ich dieses auch verwenden, oder muss es unbedingt das SAE 80er sein ? Laut Betriebsanleitung soll ich nur das Öl verwenden, was angegeben ist.
Gruss - Falk


C.C.A.A.  
C.C.A.A.

Beiträge: 23
Punkte: 23
Registriert am: 23.04.2010


RE: Ölwechsel beim Kardangetriebe

#2 von Dingo77 , 29.04.2010 20:01

ich fahre auch 85w90 ansonsten fahr zum Kymcohändler


 
Dingo77

Beiträge: 62
Punkte: 62
Registriert am: 13.11.2009


RE: Ölwechsel beim Kardangetriebe

#3 von Rollo , 29.04.2010 21:10

Das Öl kannst du ohne bedenken nehmen.
In mein Buch steht sogar noch drin das ich für den Motor 15W40 nehmen soll, die Zeiten hatten wir mal.


http://www.quad-treff-nord.de
Kymco MXU 250 & can am Ryker 900


 
Rollo

Beiträge: 1.651
Punkte: 1.506
Registriert am: 20.01.2010


RE: Ölwechsel beim Kardangetriebe

#4 von C.C.A.A. , 29.04.2010 23:03

Danke Leute !!!
@Rollo, bei mir steht auch drin das ich 15W40 Motoröl nehmen soll. Hab ich auch genommen, war das nicht so gut ? Welches hast du reingemacht ?
Gruss - Falk


C.C.A.A.  
C.C.A.A.

Beiträge: 23
Punkte: 23
Registriert am: 23.04.2010


RE: Ölwechsel beim Kardangetriebe

#5 von Rollo , 29.04.2010 23:18

heutiger Standard ist das 10W40, du machst aber bei 15W40 bei den jetzigen Temperaturen nichts verkehrt.10W40 ist dünnflüssiger und eignet sich auch besser für den Winter, und hat bessere Fließeigenschaften.
Hier kannst du es lesen, da ist es besser beschrieben.
http://www.bmw-syndikat.de/bmw-syndikat/...ic18367_72.html


http://www.quad-treff-nord.de
Kymco MXU 250 & can am Ryker 900


 
Rollo

Beiträge: 1.651
Punkte: 1.506
Registriert am: 20.01.2010

zuletzt bearbeitet 29.04.2010 | Top

RE: Ölwechsel beim Kardangetriebe

#6 von C.C.A.A. , 30.04.2010 00:11

Ja super, die beschreibung war verständlich.
Du bist immer wieder eine grosse Hilfe !!
Gruss - Falk


C.C.A.A.  
C.C.A.A.

Beiträge: 23
Punkte: 23
Registriert am: 23.04.2010


RE: Ölwechsel beim Kardangetriebe

#7 von Hank , 30.04.2010 08:37

Motoröl statt Getriebeöl??? Da möchte ich meine Zweifel anmelden. Von der Viskosität her möchte ich garnichts sagen, aber beide Öltypen sind für unterschiedliche Bedingungen gedacht.
Motoröl zur Schmierung und Wärmeableitung bei höheren Temperaturen im Verbrennungsmotor, Getriebeöl soll scherstabiler sein. Ich würde das nicht riskieren. Zur Verfügbarkeit: das entsprechende Getriebeöl gibts bei jeder Tankstelle und im Baumarkt.
Gruß Hank


 
Hank

Beiträge: 1.676
Punkte: 605
Registriert am: 07.10.2009


RE: Ölwechsel beim Kardangetriebe

#8 von fehni , 30.04.2010 09:58

Hallo Hank,


wer lesen kann ist klar im Vorteil:

die erster 2,5 Beiträge gehen ums Getriebeöl, die nachfolgenden ums Motoröl!


Ich selbst benutze fürs Kardangetriebe Liqui-Moly das Vollsythetische Getriebeöl SAE 75W-90.

Als Motoröl ist noch ein Motul 15W-40 drinnen, wird aber beim nächsten Kundendienst durch

ein 10W-40 oder 10W-50 ersetzt.


Gruß
Christian


____________________________________________________
EU = Europas Untergang


 
fehni

Beiträge: 133
Punkte: 133
Registriert am: 07.08.2009


RE: Ölwechsel beim Kardangetriebe

#9 von Hank , 30.04.2010 12:58

Hi Christian - du hast natürlich recht - aber wenn du das Thema und die Überschriften liest:


"Ölwechsel beim Kardangetriebe
Danke Leute !!!
@Rollo, bei mir steht auch drin das ich 15W40 Motoröl nehmen soll. Hab ich auch genommen, war das nicht so gut ? Welches hast du reingemacht ?
Gruss - Falk"

könnte man auf richtig dumme Gedanken kommen.

Schönes Wochenende


 
Hank

Beiträge: 1.676
Punkte: 605
Registriert am: 07.10.2009


RE: Ölwechsel beim Kardangetriebe

#10 von C.C.A.A. , 30.04.2010 22:03

@ Hank,
ha, ha, da bist de aber ausgerutscht. Eigentlich ging es ja auch um den Ölwechsel am Kardangetriebe, dass mit dem Motoröl kam später noch dazu.
Beim nächsten Ölwechsel mach ich auch 10 W 40 rein, dann kommt eh der Winter.
Gruss - Falk


C.C.A.A.  
C.C.A.A.

Beiträge: 23
Punkte: 23
Registriert am: 23.04.2010


   

Zylinderkopf
kxr oder mxu 250ccm Pohlrad[Schwungrad] austauschen

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz