RE: Riemen und Rollen Wechseln

#11 von Steffan , 29.07.2019 09:12

Ok ich Danke euch für die Infos👍👍👍


Steffan  
Steffan

Beiträge: 11
Registriert am: 17.08.2016


RE: Riemen und Rollen Wechseln

#12 von Fenris , 09.08.2019 11:20

Die kann ich dir auch emp. hab die auch drin!


 
Fenris

Beiträge: 39
Registriert am: 15.09.2018


RE: Riemen und Rollen Wechseln

#13 von Steffan , 24.08.2019 18:10

Hallo
Habe heute die Dr.pulley gleitrollen ( die eckigen in 16gr.) und Gleisstücke bestellt und nun noch die Frage des Riemens welchen nimmt man den gibt so viel verschiedene Marken?

Gruß


Steffan  
Steffan

Beiträge: 11
Registriert am: 17.08.2016


RE: Riemen und Rollen Wechseln

#14 von Vriesy_Maxxer , 26.08.2019 08:51

Hallo,

so viel ich weiß am Besten den Originalen.

Grüße,

Uwe


Vriesy_Maxxer  
Vriesy_Maxxer

Beiträge: 57
Punkte: 33
Registriert am: 09.02.2014


RE: Riemen und Rollen Wechseln

#15 von Steffan , 29.08.2019 15:59

Muß ich eigentlich die Flügel bei den Dr.Pulley FR Rollen abschneiden oder können die dranbleiben?


Steffan  
Steffan

Beiträge: 11
Registriert am: 17.08.2016


RE: Riemen und Rollen Wechseln

#16 von Steffan , 30.08.2019 16:15

So Riemen und Rollen inclusive Gleisstücke gewechselt (die Flügel könnten an den Rollen dranbleiben) der alte Riemen sah noch top aus genauso wie die Rollen (Riemen alt zu neu 0,5mm Unterschied) also mal schauen was sich verändert Dr.pulley 16gr zu den Orginal Rollen habe es bei jetzt 6700km alles gewechselt das Quad ist 3,5 Jahre alt wenn alles gut ist denke ich das ich bei meiner km Leistung erst in vier oder fünf Jahren da wieder dran muß🤔🤪
Danke noch mal an alle die mir Vorab die Infos gegeben haben 👍👍👍👍
Steffan


Steffan  
Steffan

Beiträge: 11
Registriert am: 17.08.2016


RE: Riemen und Rollen Wechseln

#17 von Steffan , 12.09.2019 19:33

So die 16 gar Dr.pulley sind nun 100 km drin aber ich fand sie früher aggressiver und mit den Dr.pulley geht sie in den Begrenzer bei 6500 u/ min und 95 km/h laut Tacho ( früher mit Orginal Rollen ging sie nicht in den Begrenzer und laut Tacho 115 km/h bei ca.6300 u/ min)
Die Beschleunigung untenrum ist sanfter geworden der Riemen geht bis ca.5mm vor die Oberkante wie vorher auch mit den Orginal Rollen ( edding strich auf Scheibe gemacht und Riemenscheibe kontrolliert)

Was könnte ich machen um das Verhalten wieder etwas zu ändern so das sie nicht in den Begrenzer geht (zurück auf Orginal?) 😔😔😔🤔😳

Steffan


Steffan  
Steffan

Beiträge: 11
Registriert am: 17.08.2016


   

MXU 450i
Nach Fahrt stottert Motor im Leerlauf und geht aus

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor