Quad hüpft bei Bodenwelle

#1 von Brummi01 , 16.07.2019 05:44

Hallo, mein Quad hüpft leicht bei Bodenwellen. Luftdruck habe ich auf 0,45 Bar. Mit zweiter Person fährt sie super. Müssen vielleicht die Stoßdämpfer anders eingestellt werden?

LG Brummi


 
Brummi01

Beiträge: 83
Registriert am: 09.07.2018


RE: Quad hüpft bei Bodenwelle

#2 von Spirit , 16.07.2019 08:07

Ich habe das gleiche Problem. Auf einer sehe welligen Straße (Steigungsstrecke) hüpft meine auch herum und hält kaum die Spur. Ich habe meine Federung auf Mittelstellung auf allen Rädern. Das Verstellen der Federung brachte bei mir leider keinen ausreichenden Erfolg, so dass ich wieder auf dieser Einstellung gelandet bin. Bei mir half es nur, langsamer zu fahren. Ist zwar nervig, nur mit max. 40-50 km/h diese Straße, egal ob bergauf oder bergab, zu befahren, aber was will man machen. Ich vermute mal, dass das Fahrzeug in diesem speziellen Fall einfach zu leicht ist. Kamy hatte mal irgendwo eine unterschiedliche Einstellung von vorderer und hinterer Federung beschrieben. Diese wollte ich diesen Sommer einmal ausprobieren, habe sie aber noch nicht wieder gefunden. Es wäre nett, wenn jemand, der diesen Beitrag findet, diese Einstellung hier noch einmal veröffentlicht.


Spirit  
Spirit

Beiträge: 608
Punkte: 38
Registriert am: 02.08.2012


Einstellung Federung vorn / hinten

#3 von kampfruderer , 16.07.2019 09:10

Hallo Spirit,

zu dem Thema kann ich meine Erfahrung als "Starrachsen-Fahrer" beitragen:
Vorne muß weich genug eingestellt sein, daß man gefühlvoll und mit nicht zu viel Gewichtsverlagerung Kurven fahren kann. Das bedeutet, es sind nicht zu extreme Turnübungen nötig, um das kurveninnere Rad ausreichend zu entlasten.

Sowohl meine frühere 500 4x4 als auch die 300R habe ich vorn weicher eingestellt als hinten.
Die 500 4x4 müßte vorne auf 2 und hinten auf 3 oder 4 gestanden haben.
Die 300R steht jetzt vorne auf 3 und hinten auf 5
(1: minimale Vorspannung 5: maximale Vorspannung)

Der Hinweis dazu kam, als ich die 500 neu hatte, von einem erfahrerneren Quadfahrer: Eine Runde im Gelände gefahren, gibt er mir das Quad mit den Worten wieder "Die ist vorne viel zu hart!". Später, mit Werkzeug zur Hand, haben wir das gemeinsam passend eingestellt. Händler scheren sich da leider bei der Übergabe auch nicht drum - das muß man selber begreifen und einstellen.

Hüpfen wird sich durch Ändern der Vorspannung nur wenig bessern, weil Federkonstante und Masse gleich bleiben und damit auch die Resonanzfrequenz des Fahrzeugs. Vielleicht ist die Federung von Brummi's Maschnine aber auch viel zu hart eingestell und sie federt mit ihm allein als Zuladung zu wenig ein.

Viele Grüße
Christian

(72kg ohne Mopped-Klamotten)


 
kampfruderer

Beiträge: 472
Punkte: 54
Registriert am: 16.02.2011

zuletzt bearbeitet 16.07.2019 | Top

RE: Einstellung Federung vorn / hinten

#4 von Brummi01 , 16.07.2019 11:25

Ich nochmal, ich habe ca das doppelte Gewicht wie Christian und mit meinem Sohn sind wir knapp am maximum des quads, aber dann fährt sie besser.
LG Brummi

P. S. Wegen dem Gewicht auch Brummi


 
Brummi01

Beiträge: 83
Registriert am: 09.07.2018

zuletzt bearbeitet 16.07.2019 | Top

RE: Einstellung Federung vorn / hinten

#5 von kamy , 16.07.2019 13:52

Federvorspannung von weis aus gesehen:

Ich fahre vorne eine Stufe Richtung härter und hinten 2 bis 3 Stufen Richtung härter.

Insgesamt fahre ich eine recht weiche Abstimmung mit viel Seitenneigung in engen Kurven.

Liegt mir am besten und gehüpft ist da noch nichts.
Es sei denn ich war zu schnell ...


-----------------------------------------------------
Andre's Eintopfzerknalltrieblinge (klick auf den roten Link):
kamy`s MXU 500 IRS LoF DX
oder
kamy's MXU 500 IRS " Batman Edition "
Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir ich soll auf mich warten!


 
kamy

Beiträge: 5.864
Punkte: 265
Registriert am: 14.06.2011


RE: Einstellung Federung vorn / hinten

#6 von roland , 16.07.2019 15:11

Was habt ihr runter hört sich nach den gleichen Problem an was ich auch hatte.

Gruß Roland


 
roland

Beiträge: 329
Punkte: 200
Registriert am: 14.06.2013


RE: Einstellung Federung vorn / hinten

#7 von Brummi01 , 16.07.2019 17:19

Ich oder besser mein Quad hat 33.000 km runter


 
Brummi01

Beiträge: 83
Registriert am: 09.07.2018


RE: Einstellung Federung vorn / hinten

#8 von roland , 16.07.2019 17:54

Dann kontaktiere mal das lenkkopflager war bei mir schon nach 10500 km Schrott jetzt fährt sie wieder wie neu wenn es nur minimal spiel hat hat es schon riesige Auswirkungen.

Gruß Roland


 
roland

Beiträge: 329
Punkte: 200
Registriert am: 14.06.2013


RE: Einstellung Federung vorn / hinten

#9 von Brummi01 , 16.07.2019 18:39

Ist alles neu, lenkkopflager, lenkstange, Lenkung eingestellt, sie fährt seit meinem Unfall mal wieder geradeaus. Ich werde mal die Stoßdämpfer mal anders einstellen und dann werde ich berichten.

Alle die hier berichtet haben vielen dank.

LG Brummi


 
Brummi01

Beiträge: 83
Registriert am: 09.07.2018


RE: Einstellung Federung vorn / hinten

#10 von kamy , 16.07.2019 22:05

Wo soll da ein Lenkkopflager sitzen wenn es gar keinen Lenkkopf gibt.😉

Meinst du die Traggelenke?

Die Stoßdämpfer kann man nicht einstellen - nur die Federvorspannung.


-----------------------------------------------------
Andre's Eintopfzerknalltrieblinge (klick auf den roten Link):
kamy`s MXU 500 IRS LoF DX
oder
kamy's MXU 500 IRS " Batman Edition "
Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir ich soll auf mich warten!


 
kamy

Beiträge: 5.864
Punkte: 265
Registriert am: 14.06.2011


   

MXU 400 Benötige Hilfe beim Lösen eines Problems mit dem Antrieb
Drehmoment Radlager

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz