Ventilspiel unterschiedlich

#1 von Sithom , 13.02.2019 08:45

Hallo Zusammen,
habe meinen Fuhrpark um ein Eton EXL 150 erweitert... ich weiß, ist keine Kymco... aber brauch trotzdem eure Hilfe zur Ventileinstellung.

Nach meinem Wissen sollte doch eigentlich wenn ich die Nockenwelle um 180 Grad und somit das Polrad um 360 Grad drehe, immer das gleiche Ventilspiel anliegen wenn der Kolben auf OT steht.....

Leider ist das bei meiner Eton nicht der Fall.. einmal habe das perfekte Spiel in den Ventilen und wenn ich um 180 Grad (Nockenwelle) drehe dann hab ich ca 1mm Spiel. wieder 180 Grad passt es wieder.... Das wirkt sich bei laufendem Motor mit kräftigem Nageln aus....

Kann das sein oder ist die Nockenwelle defekt...

Bitte um Hilfe


 
Sithom

Beiträge: 75
Registriert am: 07.05.2018


RE: Ventilspiel unterschiedlich

#2 von radi , 13.02.2019 10:01

Da ist nichts defekt. Du darfst die Ventile nur im zünd OT einstellen, im Ladungswechsel OT sind alle Ventile leicht geöffnet!
Du kannst beide OTs auseinander halten indem du auf OT Stellung den Motor ein paar Zentimeter hin und her drehst.
Im zünd OT bewegen sich die Ventile nicht, hier sind die Ventile einzustellen.
Im Ladungswechsel OT bewegen sich ein und auslas Ventile gleichzeitig.


radi  
radi

Beiträge: 144
Registriert am: 28.06.2018


RE: Ventilspiel unterschiedlich

#3 von Sithom , 13.02.2019 16:48

nur wenn ich im Zünd OT die Ventile einstelle, springt der Motor nicht mehr an...
Wenn die Ventile im Ladungswechsel OT eingestellt sind, läuft er.. aber halt Mit riesen Ventilgeschäppere..
Wenn ich die Nockenwelle um 180 Grad drehen würde, wird vermutlich das selbe Problem sein.. das der Zündfunke ja alle 180 Grad kommt..?


 
Sithom

Beiträge: 75
Registriert am: 07.05.2018


RE: Ventilspiel unterschiedlich

#4 von roland , 13.02.2019 17:17

Es gibt an jedem Motor Punkte die man einstellt um dann die Ventile mit der richtigen fühllehre einstellt.
Alles andere ist nur rumDoktern.

Gruß Roland


 
roland

Beiträge: 324
Punkte: 200
Registriert am: 14.06.2013


RE: Ventilspiel unterschiedlich

#5 von Sithom , 13.02.2019 17:24

Hallo Roland.. die Ventile habe ich mit einer Fühllehre nach Handbuch eingestellt... aber die Frage war ja auch nicht welches Werkzeug ich dazu brauche..


 
Sithom

Beiträge: 75
Registriert am: 07.05.2018


RE: Ventilspiel unterschiedlich

#6 von opahardrock , 13.02.2019 17:28

Öhhhm Viertakter wegen der Ventile.
Ich denke alle 2 Umdrehungen eine Zündung.


 
opahardrock

Beiträge: 255
Punkte: 162
Registriert am: 05.08.2015


RE: Ventilspiel unterschiedlich

#7 von Sithom , 13.02.2019 17:41

Das würde aber dann heißen das es funktionieren sollte wenn ich die Nockenwelle um 180 Grad drehe.. oder?? Aber wie soll das mit einer Zündung bei nur jeder 2. Umdrehung funktionieren wenn das Polrad bei jeder Umdrehung über den Geber läuft..?
360 Grad Polrad entspricht 180 Grad Nockenwelle


 
Sithom

Beiträge: 75
Registriert am: 07.05.2018


RE: Ventilspiel unterschiedlich

#8 von Sithom , 13.02.2019 17:43

Oder sollte das die cdi regeln...?
Wobei ich mir da nicht vorstellen kann das die Umdrehungen am Polrad durch die cdi gezählt werden.


 
Sithom

Beiträge: 75
Registriert am: 07.05.2018


RE: Ventilspiel unterschiedlich

#9 von roland , 13.02.2019 19:01

Ich habe das mal hier reingesetzt.

Ventile einstellen MXU 500 IRS

Gruß Roland


 
roland

Beiträge: 324
Punkte: 200
Registriert am: 14.06.2013


RE: Ventilspiel unterschiedlich

#10 von radi , 13.02.2019 20:13

Dein Motor zündet bei jeder Umdrehung, obwohl nur bei jeder zweiten eine Zündung benötigt wird. Ein Funke ist also unnötig.
Nockenwelle drehen bringt dir aber auch dann nichts, da ist was faul. Wie viel Ventilspiel hast du denn eingestellt?


radi  
radi

Beiträge: 144
Registriert am: 28.06.2018


   

Anhängerkupplung MXU300 R
Allgemeine Frage zu den neuen Quad-Modellen des Jahres 2019

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor