Federn Vorspannung und Reifendruck

#1 von jumanji75 , 11.05.2016 09:45

Hallo zusammen,
ich habe mir am Wochenende eine gebrauchte MXU 700 EXi LOF gekauft.
Baujahr 2013 mit 3600km Laufleistung.
Jedoch bin ich mit dem Fahrverhalten auf der Straße überhaupt nicht zufrieden. Bin nicht gerade leicht (125Kg.)
Das Fahren ist total unruhig. Schneller als 50km/h traue ich mir nicht zu.
Wie sind dann ein Stück mit 2 Personen gefahren. Ich hatte das Gefühl das es mit 2 Personen etwas besser war.

Als erstes habe ich wie im Forum beschrieben den Reifendruck überprüft. Es waren 1,2 BAR!!!
Den habe ich jetzt auf 0,6 reduziert.
Die Straßenlage ist jetzt schon etwas besser geworden.

Jetzt habe ich noch gelesen das die Federvorspannung überprüft werden sollte.
Ich habe mal eine Foto hochgeladen.

Ist die Vorspannung jetzt auf hart oder weich eingestellt?

Was kann ich noch ändern um die Straßenlage zu verbessern?
IMG_1546.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_1548.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
IMG_1547.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


 
jumanji75

Beiträge: 2
Punkte: 2
Registriert am: 01.05.2016

zuletzt bearbeitet 11.05.2016 | Top

RE: Federn Vorspannung und Reifendruck

#2 von kamy , 11.05.2016 10:24

Ist halt kein Auto das stur gradeaus läuft!

Der Reifendruck ist erstmal OK.
Deine Federvorspannung steht auf hart.

Dreh vorne mal auf mittlere Stellung und hinten eine Rast härter als mittlere Stellung.

Fährt sich jetzt ähnlich wie ne Ente.
Dafür läuft die 700er nicht jeder Unebenheit in der Strasse nach.

Das nächste wäre dann Spur einstellen/prüfen. Von oben gesehen sollten die Räder leicht so / \ stehen . Dann läuft sie schön gradeaus.


-----------------------------------------------------
Andre's Eintopfzerknalltrieblinge (klick auf den roten Link):
kamy`s MXU 500 IRS LoF DX
oder
kamy's MXU 500 IRS " Batman Edition "
Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir ich soll auf mich warten!


 
kamy

Beiträge: 5.895
Punkte: 265
Registriert am: 14.06.2011

zuletzt bearbeitet 11.05.2016 | Top

RE: Federn Vorspannung und Reifendruck

#3 von jumanji75 , 11.05.2016 16:39

Vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Ich habe es vorne jetzt auf 2 gestellt und hinten auf 3.
Es ist ein riesengroßer Unterschied zu vorher.
Ich denke der Rest ist Übungssache.


 
jumanji75

Beiträge: 2
Punkte: 2
Registriert am: 01.05.2016


RE: Federn Vorspannung und Reifendruck

#4 von Cees , 21.05.2016 11:40

Ich bin der easy rider fahrer...........habe alle federn auf weich stehen. Wie schon geschrieben spur einstellen auf Strasse = 1 - 2 mm vorspur, und gut ist es.


Gruss,

Cees.

www.dasTGBforum.de


 
Cees

Beiträge: 807
Punkte: 317
Registriert am: 04.11.2011


RE: Federn Vorspannung und Reifendruck

#5 von asarfert , 05.01.2020 22:42

Hallo!
Heute muß ich mal meine Erfahrungen mit "dem" Reifendruck weiter geben. Da ich erst seit kurzer Zeit eine Kymco MXU 500 4x4 LOF IRS, besitze, habe ich mich im Forum mal informieren wollen, was der richtige Reifendruck ist. Wie schon so oft, mußte ich fesstellen, dass da sehr viel Unwissen vorhanden ist. Ich bin zwar schon 71, aber das Alter bringt auch den großen Erfahrungsschatz mit sich, bis heute hatte ich ca. 500 Autos, LKW, Wohnmobil, usw. und ca. 100 Motorräder, und jetzt auch ein ATV. Mal Grundsätzlich: den "Reifendruck" gibt es nicht, es ist immer eine Frage des Gewichts, der Fahrweise, der Fahrzeugeigenschaften, Temperatur, Reifenbauart, und wo man färt, im Gelände oder auf der Straße. Um den "persönlichen" Reifendruck zu bestimmen, muß man ein bisschen außprobieren, aber immer von hohem Druck zum niedrigeren, ich tu mich da schon viel leichter, da ich alle möglichen Fahzeuge und "Reifendücke" schon ausprobiert habe. Beim Go-Kart habe ich zwischen 0.8 und 1.4 gefahren. An meinen Motorrädern waren 1.6 bis 2.5 gut, Nordschleife mit EGLI- Kawa 1.6 v. und 1.8 hinten. Beim Auto auf der Nordschleife 3.5 v. und 3.2 hinten. Gerade mit dem Motorrad auf der Staße solo, nicht Autobahn, in den Bergen, mit meiner KTM SMT 990, sind 1.8 v. und 2.0 h. optimal, mein Gewicht 90kg mit Kleidung, KTM ca. 180kg, ohne Benzin. Beim Ausprobieren muß immer das Laufbild der Reifen beachtet werden, da kann man viel rauslesen. Auch der Reifentyp spielt natürlich eine wichtige Rolle. Beim Quad ist es genau so, was für Reifen ? wo fährt man ? und wie fährt man, wird geheizt oder getrödelt. Auf der Sraße immer deutlich mehr als im Gelände. Der Vorbesitzer meines ATV ist mit Maxis Straßenreifen, mit 0.5 gefahren, die Reifen sind außen abgefahren, in der Mitte aber noch gut. Typischer Fehler, zu wenig Druck auf der Straße. Ich werde meine neuen Maxxis Ceros MU03/04, auf der Straße, mal mit 0.8 beginnen und dann eventuell auf 1.0 erhöhen, und das Laufbild beobachten. Die Rally - Fahrzeuge habe teilweise eine Luftkontrolle währen der Fahrt, das ist das Optimum, aber zu teuer.
Nun wünsche ich euch viel Glück beim ausprobieren, Euer Gluckscheißer !


asarfert  
asarfert

Beiträge: 2
Registriert am: 29.12.2019


RE: Federn Vorspannung und Reifendruck

#6 von kampfruderer , 06.01.2020 10:13

Hi,

diese Maxxis Ceros bin ich auch ca. 10.000km auf MXU500 (Starrachse) gefahren. Ich fand vo. und hi. 0,5 bar passend.
Zu viel und du fährst bei nasser Straße wie auf Schmierseife und es ist recht hart. Verschleiß war in der Zeit nicht erkennbar. 80% Straße, 10% Feldwege, 10% Gelänge geschätzes Fahrprofil, war hauptsächlich Winter- und Schlechtwetter-Fahrzeug.

Achtung auf festgefahrenemSchnee! Da taugen die Reifen wenig, es braucht schnell mal Allrad während andere noch lässig mit Heckantrieb fahren!

Gruß
Christian


 
kampfruderer

Beiträge: 492
Punkte: 54
Registriert am: 16.02.2011

zuletzt bearbeitet 06.01.2020 | Top

RE: Federn Vorspannung und Reifendruck

#7 von kamy , 06.01.2020 11:48

Ich fahre die Ceros auch mit 0,5 vorne und 0,6 hinten.
Die Reifen laufen wunderbar auf der kompletten breite ab.

0,8 hatte ich mal probiert aber da liefen sie nur noch auf einen schmalen Streifen in der Mitte. Dafür ging die Lenkung schön leicht ...😬


-----------------------------------------------------
Andre's Eintopfzerknalltrieblinge (klick auf den roten Link):
kamy`s MXU 500 IRS LoF DX
oder
kamy's MXU 500 IRS " Batman Edition "
Ich bin nicht da,bin mich suchen gegangen!
Wenn ich wieder da bin bevor ich zurück komme,
sagt mir ich soll auf mich warten!


 
kamy

Beiträge: 5.895
Punkte: 265
Registriert am: 14.06.2011


RE: Federn Vorspannung und Reifendruck

#8 von Cees , 10.01.2020 11:14

"" wie schon so oft, mußte ich feststellen, dass da sehr viel Unwissen vorhanden ist ""

Als unwissender wollte ich nur bemerken das mann deine liste an Fahrzeugen nicht vergleichen kann mit einem 500-ter ATV mit "Starachse" hinten.
Ach ja; ich bin ja nur 60+ und nicht 70+ in jahren, und fahre erst 16 jahren ATV.


Gruss,

Cees.

www.dasTGBforum.de


 
Cees

Beiträge: 807
Punkte: 317
Registriert am: 04.11.2011


RE: Federn Vorspannung und Reifendruck

#9 von Der Sauerländer , 10.01.2020 20:45

Ich als "unwissender" fahre den gleichen Druck wie Kamy nur mit den Bighorn`s mit 115 kg Ballast bei gleicher Fahrwerkseinstellung und läuft gut.Bei der TGB mit Maxxis Strassenreifen bin ich auf 0,6 und 0,7 bar runter gegangen da sich die Vorderreifen mittig abgefahren haben weil die TGB Blade 325 schon von Werk aus hart in der weichsten Stellung war.
So verschieden können Drücke sein und dienen hier auch untereinander nur als Richtwert.

@ asarfert
meine Motorräder fahren 2,5 und 2,9 2xAprilia Tuonos und lediglich meine leichte Supermoto Aprilia factory als "Eintopf" 1,8 und 2,0 bei 180 kg voll mit Pirelli Diablo 2 wegen der Aufstandsfläche.
Deine Egli ist aber älteres Semester mit schmaleren Reifen.Die wurden so gefahren.
Was für ein Auto??? …….da gibt es hunderte Möglichkeiten.
Bei deiner SMT 990 mit V 2 ist das zu wenig.Wir mit Sicherheit nicht so empfohlen von KTM.
Und Deine KTM wiegt um die 210 kg oder fährst du immer ohne Betriebsstoffe?
Aber Du bist ja der Experte als "Nürburgringkenner"
……….und wow,so ca.10 Autos etc. und 2 Motorräder im Schnitt pro Jahr "verbraucht"
Respekt!

Gruss von einem Unwissenden


 
Der Sauerländer

Beiträge: 230
Punkte: 208
Registriert am: 26.12.2012

zuletzt bearbeitet 10.01.2020 | Top

   

Mxu 450i Höherlegen
MXU 550 Kardanwelle ausbauen

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz