MXU550 oder MXU700 ?

#1 von Guido.M , 17.05.2019 15:43

Hallo an alle.Vielen Dank für die Aufnahme hier im Forum.
Bin aktuell noch kein Besitzer eines ATV aber der Kauf ist fest geplant.
Ich schwanke seit Wochen zwischen dem 550 und 700 und kann mich nicht entscheiden.
Das ATV soll/wird nicht im Gelände benutzt werden oder für Arbeiten usw... sondern lediglich für Spazierfahrten,Ausfahrten zu zweit als reines Spassmobil ähnlich wie mit einem Motorrad !
Tagestouren,nur Strasse,von ca.150-300km. Was meint Ihr ? Reicht ein MXU550 dafür allesmal oder greife ich eher zum 700 ? Vielen Dank im voraus für eure Antworten.
MFG Guido


Guido.M  
Guido.M

Beiträge: 2
Registriert am: 13.05.2019


RE: MXU550 oder MXU700 ?

#2 von Duke , 18.05.2019 08:11

Moin Guido,

die Frage habe ich mir auch gestellt, ich nutze das MXU allerdings "artgerecht". Das entscheidende Kriterium für mich war, dass ich mich kenne: Wenn ich jetzt ein paar hundert Euro spare, ärgere ich mich bald, dass ich nicht doch den größeren Motor gekauft habe. Lieber Leistung haben und eventuell nicht brauchen als andersrum Gerade wenn ich mal einen Hänger ziehe oder im tiefen Wald bin, ist das 700er schon ganz spaßig.

Vermutlich wärst du für ein reines Straßenfahrzeug mit einem anderen Modell besser dran (weil praktischer), aber dazu kann bestimmt jemand anders etwas stichhaltigeres beitragen.

Gruß
Tim


 
Duke

Beiträge: 9
Registriert am: 15.04.2019


RE: MXU550 oder MXU700 ?

#3 von KCMane , 18.05.2019 10:46

Servus Guido,

also von meiner Perspektive aus würde ich Dir zur 700er raten.

Ich fahre selbst eine und bin vollstens zufrieden damit. Weniger leistung würde mich aber gerade auf der Straße stören. Im Gelände oder beim arbeiten iast das vllt sogar eher zweitrangig (ausser bei wirklich schwerer Arbeit), aber auf der Straße wäre es mir persönlich zu wenig.

Es kommt natürlich darauf an wo und wie lange Du fahren willst, aber bei Touren von um die 150 km aufwärts wirst Du auch mal über die ein oder andere Bundesstraße fahren und da ist es meines Erachtens schon wichtig mit 100-105 im Verkehr mitfließen zu können. Zum einen machts (auf Dauer) mehr Spass und zum anderen is es dann auch eine Frage der Sicherheit.

Kurzum: Ich würde Dir die 700er ans Herz legen. Und wenn Du zu zweit fahren willst, nimm gleich die EPS mit dem Sitz und den Fuß"rasten" für den Sozius! ;)


Gruß,

Mane



PS: Als weitere Empfehlung würde ich Dir dann auch die 16g Dr. Pulleys (Fliehkraftgewichte) ans Herz legen wollen. Dann läuft sie etwas runder, Du hast eine leicht erhöhte Höchstgeschwindigkeit und braucht dazu noch ein bisschen weniger Kraftstoff. (Sparsam wird sie deswegen aber immer noch nicht...^^)


KCMane  
KCMane

Beiträge: 18
Registriert am: 05.08.2016


RE: MXU550 oder MXU700 ?

#4 von no.ro96 , 18.05.2019 15:46

Für mich war die Entscheidung zur 500er IRS DX richtig und optimal. Zum einen sind die meisten Straßen hier um meinem Wohnort nicht so, als das man ständig schnell fahren könnte, zum anderen hatte ich noch keine SF Klassen. Bei meinen Autos war ich bisher nur eingetragener Fahrer. Das ATV ist das erste Fahrzeug, was auf mich angemeldet und zugelassen ist. Daher war die Höhe der Versicherung für mich auch ein Kriterium. Und nicht zuletzt sind Reparaturen und Umbauten an der 500er in den Foren m.E. besser dokumentiert als an der 700er.
Wenn ich schon mit der Ausbildung fertig wäre und ich bei den laufenden Kosten und bei den Reparaturen mehr finanziellen Spielraum hätte, hätte ich vermutlich auch die 700er genommen, auch wenn die 500er selbst bei Touren zu zweit eigentlich ausreichend ist.


no.ro96  
no.ro96

Beiträge: 66
Registriert am: 15.05.2018

zuletzt bearbeitet 18.05.2019 15:48 | Top

   

Werkstatthandbuch Kymco UXV 500

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor