Tankanzeige MXU 300 R

#1 von Thora , 27.10.2013 16:38

Hallöle...

Ich habe bei meiner MXU300R festgestellt, das die Tankanzeige nurnoch voll anzeigt und dies der Werkstatt mitgeteielt, als ich zur 15tkm-Insperktion war.
Bei Abholung der Maschiene fragte ich nach, ob und wie denn nun das Problem behoben wurde und man sagte, dass das Problem noch bestehe und "vermutlich" die Anzeige nicht mehr iO sei. Dies hätte dann den Austausch des Tachos zur Folge (= 190,-€ + Lohn). Ich fragte weiter, was den das "vermutlich" nun zu bedeuten habe und man sagte mir, das es seitens Kymco leider keine Angaben zu den Werten des Tankgebers gäbe und man diesen daraufhin schnell mal gemessen habe, weil es so schnell und einfach zu machen sei, da der Stercker vom Geber so einfach zu erreichen sei. Man könne aber sagen, da aufgrund dessen, das der Geber seinen Wert ändere, wenn man in hebe/senke, diese iO sei. (In der Rechnung fand ich später dazu einen Zeitaufwand von 35min vor!!!)

Ich machte mich also tags drauf auf die Suche, ob ich den Tacho nicht günstiger bekäme und stolperte so über "einfache" Universal-Tankanzeigen ab 40,-€.
Eine deutlich günstigere Altanative dachte ich mir und stellte weiter fest, das man einige auf 300, 500 oder 1000 Ohm einstellen konnte, jenachdem, was der Geber "liefere". Nun erst fiel mir auf, das die Werkstatt sich garnicht dazu geäusert hat, welchen Wert sie denn gemessen habe. Also hab ich mir mein Messgerät geschnappt und ein paar Wiederstände und bin mal zu meiner kleinen MXU gegangen. Wo der Stecker des Gebers war hatte mir der Monteur ja gezeigt. Zack Zack Stecker ab und Messgerät ran...1400 Ohm bei geschätzem 1/5 bis 1/4 Tankinhalt (man kennt ja so etwa die Reichweite ), dann mal den Tank auf und den Geber geangelt und Tank voll simuliert...2.400 Ohm. Oha dachte ich mir, wenn voll der hohe Wert ist, denn man bei den Tankanzeigen einstellen muss, warum gibt es dann keine für >2000 Ohm?? Das lässt dann nur zwei Schlussfolgerungen zu. Erststens der Geber gibt zu hohe Werte raus und wenn die Anzeige für 1000 Ohm gebaut/eingestellt ist, ist klar, warumm die Anzeige immer voll anzeigt oder zweitens Kymco macht was ausser dem "normalen" und arbeitet mit 2000 Ohm Gebern, für die es nur Kymco-Ersatzteile gibt.

Folglich musste ich nun die Anzeige prüfen und hab an die zur Anzeige gehenden Leitungen anstelle des Gebers mal ein Wiederstand angeklemmt (Poti war nicht zur Hand) und was sehe ich, in etwa 200 Ohm Abständen kommen die Teilstriche der Anzeige; 0 Ohm Reverve (blinkend ohne Teilstriche), 500 Ohm drei Teilstriche (halbvoll) und 1000 Ohm voller Tank (alle Teilstriche!).

Ich gehe nun davon aus, dass die Anzeige für 1000 Ohm gebaut/eingestellt ist und der Geber nicht mehr iO ist ggf ein Haarriss am Schleifwiederstand oder irgendwas "erhöht" den eigendlichen Wiederstand.

Bevor ich nun aber mir ein neuen Geber kaufe und der Werkstatt meine Meinung "sagen" kann, würde ich gern wissen ob mir jemand von euch bestätigen kann, dass der Geber eigendlich mit 1000 Ohm bei voll und 0 bei leer arbeitet.

Es sind bei der MXU 250 und der MXU 300 die identischen Geber verbaut und bei beiden Modellen sind die Geber zur Anzeige hin mit sogenannten "Japansteckern" (mit Spritzschutz-Gummitülle) verbunden. Die Adernfarben sind gelb/weiß und blau/weiß.

Sollte der Geber allerdings wirklich mit 2000 Ohm bei voll arbeiten, stellt sich die Frage, ob der Tacho diesbezüglich verstellbar ist (und wer den verstellt hat, denn außer dieser einen Werkstatt war niemand in 1 1/2 jahren an der Maschiene dran!?)

So und nun mach ich mich mal auf die suche, wo sich hier im Forum User vorstellen können/dürfen/sollten...


 
Thora

Beiträge: 10
Punkte: 10
Registriert am: 27.10.2013

zuletzt bearbeitet 27.10.2013 | Top

RE: Tankanzeige MXU 300 R

#2 von Hank , 27.10.2013 20:25

Upps - kein Wort verstanden - da sag ich lieber schon mal hier "willkommen im Forum"

Hank


 
Hank

Beiträge: 1.518
Punkte: 605
Registriert am: 07.10.2009


RE: Tankanzeige MXU 300 R

#3 von Thora , 01.11.2013 04:15

Hm, wirklich niemand da, der mal den Stecker zwischen Anzeige und Tankgeber trennt und mal mit eim Messgerät den Wiederstand des Tankgebers misst und mir sagt, wie voll der Tank zum Zeitpunkt der Messung war?
Die MXU 250 und 300 haben den identischen Tankgeber verbaut.


 
Thora

Beiträge: 10
Punkte: 10
Registriert am: 27.10.2013


RE: Tankanzeige MXU 300 R

#4 von Thora , 06.11.2013 19:17

So, ich hab mir mal ein neuen Tankgeber bestellt und was soll ich sagen, er gibt einen Wert von 1100 Ohm bei Voll und etwas unter 100 Ohm bei leer raus. Genau so, wie es die Anzeige auch anzeigt. Ergo ist mein Tankgeber doch defekt und die Werkstatt hat eine Fehldiagnose gestellt und mir Beinahe ein neune Tach eingebaut/verkauft ohne, dass der Fehler dann weg gewesen wäre. Wenn man dennen mal nicht unterstellen möchte, dass sie mir ein neuen Geber eingebaut hätten (35,-€) und mir aber ein neuen Tacho (190,-€) berechnet haätten. Na, dass gibt noch ein Nachspiel mit den Herren!!!


 
Thora

Beiträge: 10
Punkte: 10
Registriert am: 27.10.2013


RE: Tankanzeige MXU 300 R

#5 von ccnacht , 08.11.2013 15:11

Interessant wäre auch: was am Tankgeber ist defekt? Da du ihn ja komplett getauscht hast kannst du vielleicht mal den defekt untersuchen? Irgendwo erhöhter Übergangs-R oder verschließene oder verdreckte Schleifbahn etc.?


ccnacht  
ccnacht

Beiträge: 14
Punkte: 14
Registriert am: 06.08.2013


RE: Tankanzeige MXU 300 R

#6 von Thora , 09.11.2013 06:30

Bin gestern bei der Werkstatt gewesen und hab nochmal klargestellt, warum ich so enttäuscht bin von deren Leistung, sprich warum Sie nicht die Gegenprobe mit Wiederständen an der Anzeige gemacht haben. Kurz gesagt, Sie haben mir den neuen Geber sofort kostenfrei eingebaut, das wollte ich erreichen und damit ist die Sache soweit erst Mal erledigt. Ob ich allerdings die Werkstatt nochmal besuche weis ich nicht...

Den defekten Tankgeber hab ich mir mitgeben lassen und werd ihn heute bei tageslicht näher untersuchen. Das Achslager vom Schwimmer scheint aber deutlich mehr Spiel zu haben, als der Neue, was die Möglichkeit erhöht, das sich Unreinheiten zwischen Schleifer und Wiederstandsfläche ablagern.
In wieweit das Thema "E10 bindet mehr (Luft-)Feuchitgkeit" eventuell mit reinspielt, wird sich dabei auch zeigen und hätte dann eine MEldung an Kymco zur Folge, da Die ja e10 für MXU 300 R freigegeben haben!


 
Thora

Beiträge: 10
Punkte: 10
Registriert am: 27.10.2013

zuletzt bearbeitet 09.11.2013 | Top

RE: Tankanzeige MXU 300 R

#7 von ccnacht , 11.11.2013 15:19

Was hat deine Prüfung ergeben?


ccnacht  
ccnacht

Beiträge: 14
Punkte: 14
Registriert am: 06.08.2013


RE: Tankanzeige MXU 300 R

#8 von Thora , 11.11.2013 19:03

Das ich mir 35,-€ hätte sparen können ;) . Ich hab den Geber zerlegt, das heist den Schleifer mal abgemacht und nachdem ich auch nach einigem Messen kein anderes Ergebniss als zuvor (immer 1000Ohm zuviel) feststellen konnte und auch keine Defekte feststellen konnte, habe ich mir mal ein Radiergummi genommen und mit der "harten" Seite (Meist blau) mal die Kontaktflächen gereinigt. Ergebniss...er zeigt wieder normal an. 150 Ohm bei leer und 1150 Ohm bei voll.
gereinigt.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
Am Radiergummi klebt noch der Dreck...


 
Thora

Beiträge: 10
Punkte: 10
Registriert am: 27.10.2013

zuletzt bearbeitet 11.11.2013 | Top

RE: Tankanzeige MXU 300 R

#9 von ccnacht , 19.11.2013 15:00

Vielen Dank für die Information. So komplett hilft das vielleicht dem ein oder anderen später mal weiter von deiner Erfahrung zu lernen. Davon lebt ein Forum.


ccnacht  
ccnacht

Beiträge: 14
Punkte: 14
Registriert am: 06.08.2013


   

abdeckkappe schlüsselloch?
beleuchtung tacho

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor