Tagfahrlicht mit R87 Modul - Funktioniert nur einseitig

#1 von Eggma , 04.08.2012 15:56

Hallo,

ich habe heute Tagfahrleuchten und ein R87 Modul eingebaut.
Das Modul (vom JOM) soll die TFL nach Start des Motors einschalten und bein Einschalten von Standlicht die Leuchten 50% dimmen.
Zusätzlich gibt es noch eine "Coming Home" funktion, die nach Ausschalten des Motors die TFL noch 30 Sekunden weiter leuchten lässt.
Allerdings funktioniert nicht alles so wie es soll.
Die linke Seite leuchtet normal und dimmt gar nicht ab.
Die rechte Seite scheint von Anfang an schon gedimmt zu sein (leuchtet wesentlich weniger hell) und wird bei Standlicht noch etwas gedimmt.
Coming-Home funktioniert meisten, aber ab und zu leuchtet das Licht viel länger als 30 Sekunden.

Ich habe die TFLs auch mal umgeklemmt, jede Seite funktioniert. An denen liegt es nicht.
Ich habe mir von JOM die Einbauanleitung per Mail schicken lassen, da keine dabei war.
Ich habe +/- direkt an die Batterie geklemmt, ein weißes Kabel an das Standlicht angeklemmt und beide TFLs mit den rot/schwarzen Kabel an die rot/schwarzen Kabel der TFLs geklemmt.
Ein vorhandenes, drittes Kabel, (1x blau, 1x gelb) sollen laut Anleitung ohne Funktion sein.

Habe ich was falsch gemacht? Oder ist das Modul defekt?


Eggma  
Eggma

Beiträge: 8
Punkte: 5
Registriert am: 07.07.2012

zuletzt bearbeitet 04.08.2012 | Top

RE: Tagfahrlicht mit R87 Modul - Funktioniert nur einseitig

#2 von Hank , 04.08.2012 18:27

Ich vermute, daß das an der relativ simplen Stromversorgung der Kymcos liegt (besonders wenn's eine ältere 250/300er ist). Da kann der Sensor fürs dimmen nicht unterscheiden, ob Standlicht an oder aus ist.
Ich hab 2 TFL-Sätze (mit integrierter Schaltung) für unsere PKWs probiert - Ergebnis war ähnlich.

Hank


 
Hank

Beiträge: 1.518
Punkte: 605
Registriert am: 07.10.2009


RE: Tagfahrlicht mit R87 Modul - Funktioniert nur einseitig

#3 von quattropit , 04.08.2012 19:56

Zusätzlich gibt es noch eine "Coming Home" funktion, die nach Ausschalten des Motors die TFL noch 30 Sekunden weiter leuchten lässt

Moin,
bei den Anschlüssen, die du aufgezählt hast, scheint das Modul über den Spannungsanstieg bei laufendem Motor den Zustand zu erkennen, dies kann dazu führen, dass der Zustand nicht genau erkannt wird, wenn z.B. deine Lima nicht sofort anfängt zu laden, oder deine Batterie ziemlich am Ende ist.
Bei der unterschiedlichen Helligkeit der TFL´s würde ich auch mal auf ein defektes Modul tippen, wenn die Verkabelung wirklich korrekt ist.


MfG. Quattro

www.luwest.de


quattropit  
quattropit

Beiträge: 344
Punkte: 49
Registriert am: 27.07.2012


RE: Tagfahrlicht mit R87 Modul - Funktioniert nur einseitig

#4 von Eggma , 06.08.2012 00:44

Erstmal danke für eure Antworten.
Ich habe alles noch einmal überprüft, auch an einer anderen Stromquelle der gleiche Fehler.
Das Modul ist offenbar defekt.
Ich habe mich erstmal so beholfen dass ich das Plus-Kabel beider Leuchten miteinander verbunden habe.
Jetzt leuchten beide gleich hell und das Dimmen funktioniert auch.
Habe zwar immer noch den Eindruck dass die Lampen normalerweise heller leuchten müssten, aber damit kann ich leben.
Wollte die Leuchten hauptsächlich haben, weil man im Dunkeln nun sieht dass kein Zweirad unterwegs ist.
Eigentlich merkwürdig dass der Gesetzgeber in diesem Falle nichtmal Positionsleuchten vorschreibt. Naja, Hauptsache Warndreieck und Verbandkasten sind dabei...


Eggma  
Eggma

Beiträge: 8
Punkte: 5
Registriert am: 07.07.2012


   

Fehlercodeliste für Maxxer 450i
Neue Lima

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor