reifenbreite?

#1 von The Hawk , 21.02.2009 18:19

Hallo,
die Maxxer, zumindest meine, ist auf der Hinterachse mit 11" Reifen ausgerüstet!-Sind umgerechnet ca.280mm!
Bei den Umbauten anderer Fahrer seh ich oft, das die Reifen gegen 225 getauscht worden sind!
Was soll der Sinn sein?
Ich finde mit den 11" Reifen hat sie ne super Strassenlage,was ja mit den "schmaleren" nicht unbedingt besser wird!
Und optisch sind doch breite Schlappen Pflicht.
Kann mich einer aufklären?


Steh auf , wenn du am Boden bist, Steh auf, auch wenn du unten liegst.....


 
The Hawk

Beiträge: 341
Punkte: 341
Registriert am: 17.01.2009


RE: reifenbreite?

#2 von napado ( gelöscht ) , 22.02.2009 13:39

1 Der Pris und 2. der Tüv 3. individueller Geschmack
Ich habe bei mir 20x11-9 drauf sowohl die Strassen- wie auch die Geländereifen.


napado

RE: reifenbreite?

#3 von UncleD , 22.02.2009 18:52

Hi habe bei mir hinten 225/40 10 drauf und gegen die originalen ist da ein unterschied wie tag und nacht.
Also ich finde mit den 225ern liegt die KXR die habe noch besser auf der Straße. Und im Gelände sind die
Originalen top gewesen.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 CIMG0369a.JPG   CIM.JPG 

 
UncleD

Beiträge: 61
Punkte: 61
Registriert am: 01.02.2009


RE: reifenbreite?

#4 von The Hawk , 22.02.2009 21:16

Kannst du den Unterschied zwischen tag und Nacht näher beschreiben?
Ich kann mir einfach nicht vorstellen,das schmalere solche vorteile haben!


Steh auf , wenn du am Boden bist, Steh auf, auch wenn du unten liegst.....


 
The Hawk

Beiträge: 341
Punkte: 341
Registriert am: 17.01.2009


RE: reifenbreite?

#5 von UncleD , 22.02.2009 23:03

reifen hat weniger seitenbewegung wie der Originalreifen. Weniger Seitenbewegung der Reifenflanke desto bessern Grip
auf der Straße. Hat eigentlich nichts Mit der Breite des Reifen zu tun nur mit der der Höhe der Flanken.
Und dann halt noch wie breit deine Felgen sind. Bei mir zum Bsp. sind die Felgen 10zoll breit. Bei den
originalen nur 8zoll.
Aber es kommt immer drauf an wo du denn Reifen bewegst Gelände oder Straße oder Beides. Ich fahre halt nur Straße weil mir
das Quad einfach zu schade ist fürs gelände.


 
UncleD

Beiträge: 61
Punkte: 61
Registriert am: 01.02.2009


RE: reifenbreite?

#6 von The Hawk , 23.02.2009 20:07

Ich fahr zu 85% auch Strasse.Aber ich konnte mit meinen 11" nicht wirklich Seitenbewegung feststellen!Allerdings bin ich sehr unsensibel in solchen Sachen!
Hast du deinen Reifen auf der 10" felge mal gemessen, ich mein so grob!Der ist doch momentan bestimmt breiter als 225mm. Der wird doch durch die Felge in die breite gezogen und du bekommst doch dann den effekt, das die reifenflanke extrem schräg steht!
Das war doch immer bei getunten Autos so gewünscht!
Aber wenn du sagst,du kannst so besser mit um-will ich dir das glauben!!!
Ich find es aber optisch besser, wenn die 11 drauf sind!


Steh auf , wenn du am Boden bist, Steh auf, auch wenn du unten liegst.....


 
The Hawk

Beiträge: 341
Punkte: 341
Registriert am: 17.01.2009


RE: reifenbreite?

#7 von UncleD , 24.02.2009 04:23

Ja aber es ist egal wie breit die felgen sind die reifen bleiben trotzdem immer so breit wie sie sind. Sie werden nicht breiter egal wie breit die felgen sind. Ist nur optisch das die reifen breiter wirken. Die lauffläche bleib trotzdem gleich.
Nur die flanken sind stabiler.
Aber wie gesagt es kommt immer drauf an wie es einem besser gefällt, optisch und nach dem POPOMETER.
Auf einem Atv würde es mir auch nicht gefallen. Aber auf nem "sportquad" das hauptsächlich auf der straße bewegt wird
sind gute straßenrteifen gut.
Schau mal auf deinen Reifen nach da steht bestimmt 20x11* 9 AT ( all terrain ) also Straße und gelände. Meine sind halt
nur reine STraßenreifen.
Dem entsprechend auch besseren Grip auf der straße.
Es kommt auch wieder rum drauf an wie du auf der straße unterwegs bist. Ich bin zum beispiel ein richtiger arsch in den kurven. Also hauptsächlich vollgas und dem entsprchend auch rein legen.
Es ist eigentlich wie mit dem Auto ein Allweather kommt nie an einen guten sommerreifen ran. So ist eigentlich auch mit den
11" reifen wie du sie hast odr ich.
Hoffe konnte dir damit weiterhelfen.

MFG


 
UncleD

Beiträge: 61
Punkte: 61
Registriert am: 01.02.2009


RE: reifenbreite?

#8 von The Hawk , 24.02.2009 20:30

Habe Maxxis spearz drauf-die kannste im Gelände vergessen! Aber Strasse top!
Ich bin auch eher der Kurvenräuber und sehr zufrieden damit-aber eben popometer!
Haste du dem motor einen Leistungszuwachs verpassen würde zu dir passen und mich interesieren?


Steh auf , wenn du am Boden bist, Steh auf, auch wenn du unten liegst.....


 
The Hawk

Beiträge: 341
Punkte: 341
Registriert am: 17.01.2009


RE: reifenbreite?

#9 von UncleD , 24.02.2009 21:27

Nur ne andere Variomatik Polini Speedcontrol, Polini Riemen und ne Malossi Gegendruckfeder. Das sit eigentlich alles was Motorentechnisch gemacht ist. Vergaser (30er PWK)wollte ich auch noch ändern aber dann müsste ich luftfilterkasten ändern, dies und das noch ändern und das ist es mir nicht wert dann alle 2jahre umzubauen fürn Tüv.


 
UncleD

Beiträge: 61
Punkte: 61
Registriert am: 01.02.2009


RE: reifenbreite?

#10 von sensemann , 24.02.2009 21:51

Habe die letzten zwei Beiträge verschoben nach http://www.kymco-quad-forum.de/t135f17-Leistungszuwachs.html
da es hier um die Reifenbreite geht!


____________________________________________________________

Mein Fahrzeug: Yamaha Grizzly 600
[blink]Kymco Fan aus Überzeugung[/blink]


 
sensemann

Beiträge: 412
Punkte: 412
Registriert am: 02.04.2008


   

überwintern
VK_Preise

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz